LG Düsseldorf: Wendler vs. Wendler - Schlagersänger streiten um Namensrecht und Wortmarke

19.03.2012663 Mal gelesen
Schlagersänger will Konkurrenten Künstlernamen untersagen und verliert am Ende eigene Wortmarke

markenanmeldung-24.de Fazit: Der Schlagersänger Frank Wendler kann seinem "Kollegen" Michael Wendler nicht untersagen, sich als "Der Wendler" zu bezeichnen. Dies hat das LG Düsseldorf entschieden. Aufgrund der Bekanntheit des Beklagten, so das Gericht, bestünde keine Verwechslungsgefahr zwischen den beiden Sängern, aus der sich eine Verletzung von Rechten am Namen des Klägers ergeben könnte. Letzterer hatte sich zwar die Wortmarke "Der Wendler" gesichert, allerdings erst im Jahre 2008. Der Beklagte trete aber bereits seit 1998 unter dem Künstlernamen "Michael Wendler" auf und habe einige Bekanntheit erlangt. An dem Namen stünden ihm daher ältere Rechte zu. Dies hat zur Folge, dass der Kläger nun sogar in die Löschung seiner Wortmarke einwilligen muss.

 LG Düsseldorf, Urteil vom 14.03.2012, Az. 2a O 317/11, Quelle: Pressemitteilung des LG Düsseldorf

 Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.markenanmeldung-24.de

E-Mail:  [email protected]