Urheberrechtsverletzung: Google bearbeitet 1,2 Millionen Löschungsanfragen in einem Monat

28.05.2012330 Mal gelesen
In über 5 Millionen Inhalte wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen entfernt - Tendenz: steigend

Im Jahr 2011 hat Google in über 5 Millionen Fällen Inhalte wegen potentieller Urheberrechtsverletzungen gelöscht. Dies berichtet der Suchdienst in seiner Meldung vom 24. Mai. Google bietet Rechteinhabern ein so genanntes "notice-and-takedown"-Verfahren an. Nach Hinweis auf mutmaßlich rechtsverletzende Inhalte können diese von Google entfernt werden - im vergangenen Jahr erfolgte in 97% aller Fälle eine Löschung der beanstandeten Inhalte, vornehmlich URLs.

Die veröffentlichten Zahlen dokumentieren auch, dass die Urheberrechtsverletzungen im Internet zunehmen oder aber schlicht die Rechteinhaber ihre Bemühungen verstärken: allein im vergangenen Monat hat Google demnach 1,2 Millionen Löschungsanfragen bearbeitet

 

haftungsrecht.com

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]