Abmahnung Frommer Legal wegen "Snowden"

27.09.202162 Mal gelesen
Kostenlose Erstberatung bei Abmahnung Frommer Legal wegen "Snowden"

Meiner Kanzlei liegt eine Abmahnung wegen Filesharings der Kanzlei Waldorf Frommer aus München vor.

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung nach Filesharing

Abmahnende Kanzlei: Frommer Legal (vormals: Waldorf Frommer)

Rechteinhaber: Warner Bros. Entertainment Inc.

Betroffenes Werk: der Film "Snowden"

Snowden ist ein deutsch-US-amerikanisches Filmbiografie von Oliver Stone aus dem Jahr 2016 mit Joseph Gordon-Levitt in der titelgebenden Rolle des Edward Snowden.  

Was verlangt die Kanzlei Frommer Legal?

Die Anwaltskanzlei verlangt vom betroffenen Internetanschlussinhaber

  • Lizenzschadenersatz in Höhe von 700 Euro
  • Unterzeichnung und Abgabe einer strafbewehrte Unterlassungserklärung 
  • Aufwendungsersatz in Form von Rechtsanwaltskosten in Höhe von 235,80 Euro

Insgesamt verlangt die Kanzlei daher für das angebliche Anbieten des Films "Snowden" zum Download die Zahlung von 935,80 Euro. Sollte der Abgemahnte nicht reagieren, werden gerichtliche Schritte angekündigt. Die Vergangenheit hat diesbezüglich gezeigt, dass dies durchaus keine leeren Drohungen sind. 

Vorsicht bei Unterlassungserklärungen

Ein einmal abgegebene Unterlassungserklärung kann so gut wie nicht mehr zurückgenommen werden. Dies wiegt umso schwerer, da selbige eine Bindung von 30 Jahren nach sich zieht. 

In vielen Fällen ist die Abgabe einer derartigen Erklärung gar nicht nötig.

Wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben werden muss, sollte diese anwaltlich geprüft werden und "modifiziert" werden. Keine Unterzeichnung ohne vorherige Prüfung!

Keine voreilige Zahlung an Frommer Legal

Im Detail wird ein Lizenzschaden in Höhe von "nur" EUR 700,00 geltend gemacht sowie ferner außergerichtliche Rechtsanwaltskosten in Höhe von 235,80 EUR. Mithin soll der Abgemahnte 935,80 ? zahlen.

Was tun bei Frommer-Legal-Abmahnung?

  • Ruhe bewahren und uns kontaktieren
  • Frommer Legal Rechtsanwälte nicht kontaktieren
  • Nichts zahlen & nichts unterschreiben ohne anwaltlichen Rat
  • Kostenlose Erstberatung nutzen.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung und Beratung

Meine Kanzlei berät und vertritt Mandanten seit vielen Jahren und in zahlreichen urheberrechtlichen Fällen im gesamten Bundesgebiet. Für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung können Sie sich gerne an mich wenden. Sie können mir auch einfach eine Kopie des Schreibens nebst Ihrer Rufnummer per E-Mail oder Fax zusenden. In diesem Fall melde ich mich gerne bei Ihnen zurück. 

Sie erreichen mich unter

Tel.: 030 / 30 881 292

Fax: 030 / 88 498 451

eMail: hilfe@abmahnungsberater.de

Beachten Sie nochmals: 

  • In vielen Fällen muss gar keine Unterlassungserklärung oder lediglich eine modifizierte abgegeben werden. 
  • Auch ist in den meisten Fällen eine nicht unerhebliche Senkung der Forderungssumme zu erreichen, auch wenn der Abgemahnte selbst für die Tat in Betracht kommt.

Dafür sind wir gerne für Sie da.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.abmahnungsberater.de