Waldorf Frommer Abmahnung: Mulan -935,80 Euro

30.04.20217 Mal gelesen
Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung bei Waldorf Frommer Abmahnung: Mulan -935,80 Euro

Sofortige Hilfe bei Waldorf-Frommer-Abmahnungen

Auch im Jahre 2021 mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer zahlreiche Anschlussinhaber, wegen angeblichen illegalen Filesharings ab.

Immer wieder versuchen Rechteinhaber die illegale Verbreitung ihrer Werke zu verhindern, in dem sie Rechtsanwälte mit der Verfolgung von urheberrechtlichen Verletzungen beauftragen.  Die verschiedenen Ansprüche aus einer solchen Abmahnung richten sich immer gegen den Inhaber des Internetanschlusses. 

Vorliegend geht es um den Film "Mulan".

Mulan ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 2020. Basierend auf der chinesischen Volksballade Hua Mulan ist er eine Adaption des gleichnamigen Disney-Zeichentrickfilms von 1998. Regie führte Niki Caro; das Drehbuch schrieben Elizabeth Martin, Lauren Hynek, Rick Jaffa und Amanda Silver. Walt Disney Pictures produzierte den Film. Die chinesische Schauspielerin Liu Yifei verkörpert die Titelrolle "Hua Mulan".
Aufgrund von COVID-19 wurde der Kinostart mehrfach verschoben. Mulan kam Anfang September 2020 je nach Land entweder in die Kinos oder wurde ins Programm des Streaminganbieters Disney aufgenommen. In Deutschland erschien der Film am 4. September auf Disney . 

m Auftrag des Rechteinhabers machen Waldorf Frommer folgende Ansprüche geltend:

  • Strafbewehrte Unterlassungserklärung (Mustererklärung ist beigefügt)
  • Schadenersatz (700,00 Euro)
  • Aufwendungsersatz, hier: Rechtsanwaltskosten (235,80 Euro, statt wie bislang 215,00 Euro)

Es ist anzumerken, dass Waldorf Frommer Gesamtforderung von 915,00 Euro (bis Ende 2020) auf nun insgesamt 935,80 Euro erhöht hat.

Vorsicht bei Unterlassungserklärungen

Ein einmal abgegebene Unterlassungserklärung kann so gut wie nicht mehr zurückgenommen werden. Dies wiegt umso schwerer, da selbige eine Bindung von 30 Jahren nach sich zieht. 

In vielen Fällen ist die Abgabe einer derartigen Erklärung gar nicht nötig.

Wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben werden muss, sollte diese anwaltlich geprüft werden und "modifiziert" werden. Keine Unterzeichnung ohne vorherige Prüfung!

Keine voreilige Zahlung an Waldorf Frommer

Im Detail wird ein Lizenzschaden in Höhe von "nur" EUR 700,00 geltend gemacht sowie ferner außergerichtliche Rechtsanwaltskosten in Höhe von 235,80 EUR. Mithin soll der Abgemahnte 935,80 ? zahlen.

Die "großzügig" angebotene Vergleichssumme ist in den meisten Fällen überhöht (soweit überhaupt eine Haftung besteht). Diese Summe ist durch einen erfahrenen Rechtsanwalt zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung und Beratung

Meine Kanzlei berät und vertritt Mandanten seit vielen Jahren und in zahlreichen urheberrechtlichen Fällen im gesamten Bundesgebiet. Für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung können Sie sich gerne an mich wenden. Sie können mir auch einfach eine Kopie des Schreibens nebst Ihrer Rufnummer per E-Mail oder Fax zusenden. In diesem Fall melde ich mich gerne bei Ihnen zurück. 

Sie erreichen mich unter

Tel.: 030 / 30 881 292

Fax: 030 / 88 498 451

eMail: hilfe@abmahnungsberater.de

 

Beachten Sie nochmals: 

  • In vielen Fällen muss gar keine Unterlassungserklärung oder lediglich eine modifizierte abgegeben werden. 
  • Auch ist in den meisten Fällen eine nicht unerhebliche Senkung der Forderungssumme zu erreichen, auch wenn der Abgemahnte selbst für die Tat in Betracht kommt.

Dafür sind wir gerne für Sie da.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.abmahnungsberater.de