Waldorf Frommer Abmahnung wg. "Point Break" für LEONINE Lic. AG

25.09.202018 Mal gelesen
Hilfreiche Tipps zu Filesharing-Abmahnungen von Waldorf Frommer. Gerne sind wir behilflich und prüfen die geeignete Strategie für Ihren Fall.

Die Münchner Kanzlei Waldorf Frommer versendet weiterhin Abmahnungen im Auftrag diverser Rechteinhaber.

Dabei handelt es sich unter anderem um:

  • Warner Bros. Entertainment GmbH
  • Sony Music Entertainment Germany GmbH
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH
  • Universal Music GmbH
  • Leonie Distribution GmbH ehemals Universum Film GmbH
  • Constantin Film Verleih GmbH
  • Leonine Licensing AG vormalsTele München Fernseh GmbH Co Produktionsgesellschaft
  • Studiocanal GmbH

In Abmahnungen wird dem Anschlussinhaber vorgeworfen, in Filesharing-Netzwerken (Peer-to-Peer-Netzen) das streitgegenständliche Werk zum Download angeboten zu haben. Waldorf Frommer bietet an, dass durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und Zahlung einer Vergleichssumme (hier in Höhe von 915 Euro) eine außergerichtliche Einigung erzielt werden kann. So könne die Sache schnell erledigt werden.

Im vorliegenden Fall geht es um die Leonine Licensing AG  als Rechteinhaber und den Film "Point Break".

Point Break ist ein US-amerikanisch-deutscher Actionfilm, der am 1. Dezember 2015 in Peking seine Premiere feierte. Regie führte Ericson Core, das Drehbuch schrieb Kurt Wimmer. Er ist eine Neuverfilmung des Originals Gefährliche Brandung von 1991. Am 25. Dezember 2015 kam er in die US-Kinos,] der deutsche Kinostart war am 21. Januar 2016.

Keine leichtfertige Abgabe einer Unterlassungserklärung

Ein einmal abgegebene Unterlassungserklärung kann so gut wie nicht mehr zurückgenommen werden. Dies wiegt umso schwerer, da sie eine Bindung von 30 Jahren nach sich zieht. Das heißt, auch wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben werden muss, sollte diese anwaltlich geprüft und modifiziert werden. 

In vielen Fällen muss jedoch gar keine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Ob dies auch für Sie gilt, gehört zum Teil der Prüfung durch uns.

Keine voreilige Zahlung an Waldorf Frommer

Die "großzügig" angebotene Vergleichssumme ist in den meisten Fällen überhöht (soweit überhaupt eine Haftung besteht). Diese Summe ist durch einen erfahrenen Rechtsanwalt zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen.

Beachten Sie:

  • Abmahnung nicht ignorieren, Waldorf Frommer zieht oftmals vor Gericht.
  • Fristen beachten, und nicht ungenutzt verstreichen lassen.
  • Keine Unterlassungserklärung ohne Anwalt, oftmals ist keine Unterlassungserklärung nötig
  • Keine Zahlung ohne Anwalt, oftmals kann die Summe zumindest signifikant gesenkt werden.
  • Keine eigener Kontakt zur Kanzlei Waldorf Frommer, um eine schlechte Ausgangsposition zu vermeiden.

Was kann ich als Rechtsanwalt für Sie tun?

Bei der Vielzahl der Konstellationen und möglichen Rechtsfolgen empfiehlt es sich, sich fachkundig beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie uns (ggf. mit gleichzeitiger Übersendung Ihrer Abmahnung). Wir melden uns so schnell wie möglich ist zurück.

Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos, wo die genauen Umstände Ihres konkreten Einzelfalls besprochen wird und eine entsprechende Verteidigungsvorgehen besprochen wird.

Verlassen sie sich auf keinen Fall auf Halbwahrheiten aus dem Internet. diese bringen erfahrungsgemäss gar nichts gegen die effiziente Verteidigung und können den Sachverhalt sogar ggf. verschlimmern.

Beachten Sie nochmals: 

  • In vielen Fällen muss gar keine Unterlassungserklärung oder lediglich eine modifizierte abgegeben werden. 
  • Auch ist in den meisten Fällen eine nicht unerhebliche Senkung der Forderungssumme zu erreichen, auch wenn der Abgemahnte selbst für die Tat in Betracht kommt.

Dafür sind wir gerne für Sie da.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.abmahnungsberater.de