Bankkredit kündigen kann teuer werden

12.09.2013272 Mal gelesen
Wer seinen Hauskredit vorzeitig kündigt, muss der Bank, Sparkasse oder Volksbank eine Entschädigung gemäß BGB zahlen. Das macht den Ausstieg oft teuer. Gibt es einen sicheren Ausweg?

Häuser und Eigentumswohnungen sind teuer. Deswegen nehmen viele Menschen Kredite auf, meist mit langjährigen Laufzeiten. Es können aber immer Situationen während der langen Laufzeit eintreten, die Immobilienkreditkunden veranlassen, das Darlehen außerplanmäßig vor Vertragsablauf zuzuzahlen.

Das Problem dabei ist - Die Geldinstitute verlangen in diesen Fällen Schadenersatz, eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Für Kunden ist das ärgerlich. Denn die Forderungen der Banken sind oft erheblich. Im Durchschnitt werden etwa zehn Prozent der restlichen Kreditsumme verlangt. Bei 100.000 Euro etwa 10000 Euro müssen Bankkunden im Schnitt zahlen, wenn sie ihren Kreditvertrag vorzeitig kündigen.

Wie die Vorfälligkeitsentschädigung genau berechnet wird, ist kompliziert. Dabei spielen zahlreiche Aspekte eine Rolle: etwa der vereinbarte Kreditzins, die Restlaufzeit des Vertrages und das aktuelle Zinsniveau. Dazu hat der Bundesgerichtshof in mehreren Urteilen die Leitlinien festgeschrieben. Viele Institute fordern aber einen zu hohen Schadenersatz.

Die Forderung der Institute einfach widerspruchslos zu akzeptieren, halten die Experten deswegen für keine gute Idee. Fachanwälte wissen, es lohnt sich immer, die Berechnung überprüfen zu lassen!. Leider ist sie oft nicht ganz korrekt.

Kunden, deren Kreditverträge schon länger laufen, können sich sogar Hoffnung machen, der Vorfälligkeitsentschädigung zu entgehen. Häufig sind in älteren Kreditverträgen die Widerrufsbelehrungen nicht rechtens konnten Fachanwälte für Bank- und Kapitalanlagerecht in der Praxis feststellen. In diesen Klauseln wurden die Kunden darüber aufgeklärt, dass sie den Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen können. Die Belehrung entsprach aber nicht den gesetzlichen Vorgaben.

In fehlerhaften Belehrungen wurde zum Beispiel der Adressat des Widerufs nicht eindeutig genannt oder der Kunde nicht klar über die Rechtsfolgen aufgeklärt!

Der Vorteil für den Kunden: Bei rechtlich zweifelhaften Klauseln beginnt die 14-tägige Widerrufsfrist nicht zu laufen. Das heißt: Kunden können den Kreditvertrag auch noch nach Jahren widerrufen.

Sie sollten sich durch einen Fachanwalt beraten lassen.