Hypo Vereinsbank verliert Swapverfahren vor dem Bundesgerichtshof

anwalt24 Fachartikel
30.10.2016274 Mal gelesen
Bereits drei Mal musste die HypoVereinsbank im Jahr 2016 eine Niederlage vor dem Bundesgerichtshof in Sachen Swaps einstecken. In zwei Verfahren hat der Bundesgerichtshof die Verfahren per Beschluss entschieden. In allen Fällen wurden die Verfahren an das OLG München zurück verwiesen.

Der Bundesgerichtshof hat dieses Jahr mehrfach Verfahren welche von Rechtsanwalt Leipold in Sachen Swaps gegen die HypoVereinsbank geführt worden sind, an das OLG München zurück verwiesen. Alle drei Verfahren wurden in der ersten und zweiten Instanz durch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold vertreten.

Dabei hat die Justiz in München in den ersten Instanzen jedes Mal gegen die bestehende BGH Rechtsprechung in Sachen Swaps entschieden.

"Es ist auffallend, dass in ganz Deutschland die unteren Instanzen die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs vehement ignorieren oder nicht richtig anwenden, wenn es um Swaps geht. Während es bei normalen Geldanlagen immer um die anlegergerechhte und Objektbereiche Beratung geht, haben sich die Gerichte bei Swaps auf den anfänglichen negativen Marktwert eingeschossen." So Fachanwalt  für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold.

"Ich habe meinen Mandanten Empfohlen weiter zu gehen, was sich jetzt durch die positiven Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zu Gunsten der Kunden bestätigt hat" so Leipold weiter.

Beim der Beratung zum Thema Swaps gibt es zahlreiche Ansätze die zum Erfolg führen können. Zum einen die anlegergerechte Beratung und zum anderen die Themen anfänglicher negativer Marktwert, negativer Euribor, Verlustrisiken.

Dabei ist die Swapart nicht ausschlaggebend. Was jedoch von Bedeutung ist ist vor allem die Laufzeit.

 

Insgesamt kann betroffenen Kunden nach wie vor nur empfohlen werden gegen Verluste aus Swapverträgen rechtlich anzugehen. Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold hat bereits Kommunen, gewerbliche und private Kunden gegen viele verschiedene Banken seit 2007 erfolgreich vertreten.