Kurzarbeit auch für kleine und mittelständische Unternehmen

22.05.20091123 Mal gelesen
Die Bundesregierung hat die Verlängerung des Kurzarbeitergelds auf bis zu zwei Jahre beschlossen. Vorab sind bereits die Voraussetzungen zur Gewährung von Kurzarbeitergeld erleichtert sowie die Leistung des Kurzarbeitergeldes durch Bezuschussung der Sozialversicherungsbeiträge erhöht worden. Die Gewährung von Kurzarbeitergeld soll nunmehr verstärkt eingesetzt werden, um auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen Kündigungen und somit Arbeitslosigkeit zu vermeiden sowie Know-How und qualifizierte Arbeitskräfte in den Unternehmen zu erhalten.
 
Kurzarbeit ist die vorübergehende Herabsetzung der Arbeitszeit bei entsprechender Minderung des Entgelts der betroffenen Arbeitnehmer. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen kann von der Agentur für ArbeitKurzarbeitergeld bezogen werden. Das Kurzarbeitergeld beträgt zwischen 60 und 67 % der Nettogeldifferenz. Der Arbeitgeber spart hierdurch Lohnaufwendungen und die Arbeitnehmer sind vor starken Lohnverlusten geschützt.
 
Die Einführung von Kurzarbeit ist an bestimmte arbeitsrechtliche Voraussetzungen geknüpft und danach nur zulässig, soweit dies in einem Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung vereinbart worden ist. In Betrieben, in denen kein Betriebsrat besteht ist die Zustimmung der einzelnen betroffenen Arbeitnehmer erforderlich.
 
Die Zahlung von Kurzarbeitergeld durch die Agentur für Arbeit ist an weitere Voraussetzungen geknüpft. Der Arbeitsausfall muss auf wirtschaftlichen Gründen oder einem unabwendbaren Ereignis beruhen. Kurzarbeitergeld kann nunmehr schon gewährt werden, wenn einer oder einzelne Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsausfalls einen Entgeltausfall von mehr als zehn Prozent verzeichnen. Weiter dürfen keine anderen, im Einzelfall wirtschaftlich weniger schwerwiegende Entscheidungsalternativen zur Verfügung stehen die Arbeitgeber und Arbeitnehmer zuzumuten sind. Zudem muss der Arbeitsausfall vorübergehend sein.
 
Insgesamt ist mit dem Kurzarbeitergeld ein Instrument gegeben, mit dem auch kleine und mittelständische Unternehmen konjunkturelle Abschwünge bewältigen können.