DS Rendite Fonds Nr. 117 verlangt Rückzahlung der Ausschüttungen – Fachanwalt informiert

DS Rendite Fonds Nr. 117 verlangt Rückzahlung der Ausschüttungen – Fachanwalt informiert
15.09.2016273 Mal gelesen
Betroffene sollten rechtzeitig handeln, denn in diesem Jahr droht schon die Verjährung sämtlicher Ansprüche.

Schiffsfondsgesellschaft DS-Rendite Fonds Nr. 117 DS Patriot GmbH & Co. Containerschiff KG fordert von seinen Anlegern die Rückzahlung bereits eingegangener Ausschüttungen, die in Form von Gesellschafterdarlehen ausgezahlt wurden. Der Grund hierfür sollen die Liquiditätsschwierigkeiten des Unternehmens sein.

Der geschlossene Schiffsfonds DS-Rendite Fonds Nr. 117 DS Patriot GmbH & Co. Containerschiff KG wurde im Jahr 2006 von der Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG aufgelegt. Beim Investitionsobjekt handelt es sich um ein Containerschiff, welches am 9. Januar 2006 von der Gesellschaft übernommen wurde. Im Zuge der Finanzkrise sorgte die Überkapazität der Schiffe und sinkende Nachfrage für rote Zahlen. Wirtschaftlich waren nahezu sämtliche Schiffsfonds betroffen und immer noch haben sie mit den Spätfolgen zu kämpfen. So auch der DS-Rendite Fonds Nr. 117, denn im August 2015 wurde bereits das Fondsschiff DS Patriot verkauft, um Liquiditätsschwierigkeiten und eine mögliche Insolvenz zu vermeiden.

Handlungsmöglichkeiten für Betroffene

Vor Rückzahlung der Ausschüttungen ist dringend geboten einen Anwalt zu kontaktieren und die Rechtmäßigkeit der Anforderung überprüfen zu lassen. Denn laut dem BGH-Urteil (Az.: II ZR 73/11 und II ZR 74/11) aus dem Jahr 2013 – das bereits eine damalige Klage des DS-Rendite Fonds abgewiesen hat – heißt es, dass Rückforderungen nur unter eindeutigen Formulierungen im Gesellschaftsvertrag möglich sind. Darüber hinaus droht betroffenen Anlegern bei tatsächlicher Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft ein möglicher Totalverlust. Schadensersatzansprüche könnten aufgrund von fehlerhafter Vermittlung, Beratung und Prospektfehlern geltend gemacht werden. Anleger sollten zeitnah reagieren, denn noch in diesem Jahr droht die Verjährung möglicher Ansprüche.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie Fragen rund um Schiffsfonds haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag\Schiffsfonds gerne zur Verfügung.