FHH Fonds Nr. 36: Noch in diesem Jahr verjähren sämtliche Ansprüche

FHH Fonds Nr. 36: Noch in diesem Jahr verjähren sämtliche Ansprüche
15.09.2016225 Mal gelesen
Zeitnahes Handeln ist gefragt!

Die Beteiligung am FHH Fonds Nr. 36 verlief auch für seine Anleger nicht allzu reibungslos. Sämtliche Ansprüche drohen noch in diesem Jahr nach Ablauf der Zehnjahresfrist zu verjähren.

Im Jahr 2006 legte die FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbh & Co. KG den geschlossenen Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 36 MS Arica und MS Monza auf. Zahlreiche Anleger beteiligten sich bei einer Mindestsumme von 15.000 Euro am Schiffsfonds. Insgesamt wurden etwa 38 Mio. Euro Anlegergelder eingesammelt. Zu den Fondsobjekten gehörte zum einen das Vollcontainerschiff MS Arica, sowie der Roll on/Roll off Autotransporter MS Monza. Während in den ersten Jahren noch Ausschüttungen an die Anleger geleistet wurden, sorgte allerdings die Überkapazität der Schiffe und sinkende Nachfrage im Zuge der Finanzkrise für rote Zahlen. Wirtschaftlich waren nahezu sämtliche Schiffsfonds betroffen. Kurz darauf musste das Containerschiff MS Arica verkauft werden um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Bislang ist noch offen, ob der Verkaufserlös alle Anleger bedienen kann und ob das einzige Fondsobjekt, MS Monza, die nötigen Einnahmen erzielen kann.

Verjährung der Ansprüche: Möglicher Totalverlust?

Anleger die sich im Jahr 2006 am Schiffsfonds beteiligten, haben nur noch in diesem Jahr die Möglichkeit ihre Ansprüche geltend zu machen. Betroffenen könnte ein hoher finanzieller Verlust bis hin zum Totalverlust drohen. Es wird dringend geraten, einen Anwalt hinzuzuziehen, der mögliche Schadensersatzansprüche geltend machen könnte. Grundlage der Schadensersatzansprüche könnte eine fehlerhafte Anlageberatung sein. Oftmals wurden Schiffsfonds als sehr sicher und gewinnbringend eingestuft, obwohl diese hohe Risiken für Investitionen bergen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.