Es drohen auch weiterhin Verluste für die Anleger des Nordcapital Offshore Fonds 4

Es drohen auch weiterhin Verluste für die Anleger des Nordcapital Offshore Fonds 4
05.09.2016156 Mal gelesen
Das Sanierungskonzept fordert nun weitere Zahlungen der Anleger.

Seit einigen Jahren befindet sich der Nordcapital Offshore Fonds 4 in Liquiditätsschwierigkeiten. Um eine mögliche Insolvenz abzuwenden, plante die Fondsgesellschaft nun ein Sanierungskonzept. Mit der finanzierenden Bank wurde zwar bereits erfolgreich für eine Stundung entschieden, allerdings müssen auch die Anleger ihren Teil dazu beitragen. Diese haben dem Sanierungsplan bereits zugestimmt und könnten nun mit weiteren Forderungen in Gesamthöhe von rund 2,4 Mio. Euro rechnen, die der Gesellschaft als Darlehen gestellt werden.

2009 wurde der geschlossene Schiffsfond Nordcapital Offshore Fonds von der Nordcapital GmbH aufgelegt. Anleger konnten sich mit einer Mindesteinlage von 15.000 Euro am Fonds beteiligen. Bei den Investitionsobjekten handelt es sich um Plattormversorgungsschiffe. Im Jahr 2008 erschütterte die Schifffahrtskrise zahlreiche Schiffsfonds. Das Angebot an Schiffen überwog deutlich der wirtschaftlichen Nachfrage. Aufgrund der sinkenden Nachfrage mussten viele Schiffe zu der Zeit außer Betrieb genommen werden. Bis heute hat sich die Lage rund um Schiffsfonds nicht beruhigt. Im letzten Jahr wurden die Anleger des Nordcapital Offshore Fonds 4 über die wirtschaftlich angespannte Situation des Fonds informiert, da die Chartereinnahmen gesunken seien. Daraufhin plante die Fondsgesellschaft ein Sanierungskonzept, um weiterhin liquide Mittel zur Verfügung stehen zu haben und um den Notverkauf der beiden Investitionsobjekte, MS E.R. Athina und MS E.R. Georgina, abzuwenden.

Handlungsmöglichkeiten von Betroffenen

Anlegern droht trotz Sanierungsplan auch weiterhin ein hoher finanzieller Verlust bis Totalverlust. Betroffenen wird dringend geraten rechtzeitig einen Anwalt hinzuzuziehen, der mögliche Schadensersatzansprüche geltend machen könnte. Grundlage der Schadensersatzansprüche könnte eine fehlerhafte Anlageberatung sein. Oftmals wurden Schiffsfonds als sehr sicher und gewinnbringend eingestuft, obwohl diese hohe Risiken für Investitionen bergen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie Fragen rund um Schiffsfonds haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag\Schiffsfonds gerne zur Verfügung.