Solarworld AG: Welche Risiken birgt die millionenhohe Klage für die Anleger?

Solarworld AG: Welche Risiken birgt die millionenhohe Klage für die Anleger?
06.06.2016538 Mal gelesen
Seit 2013 befindet sich das Bonner Solarstromtechnologieunternehmen im Rechtsstreit mit dem Siliziumhersteller Hemlock. Solarworld wurde auf 770 Mio. Euro verklagt.

Am 7. Juni findet die Hauptversammlung der Solarworld AG statt und am 9. Juni soll ein Gericht über die Schadensersatzklage des Siliziumherstellers Hemlock in Höhe von 770 Mio. Euro urteilen. Solarworld hätte die 2005 abgeschlossenen Lieferverträge nicht eingehalten.

Die 1998 gegründete Solarworld AG ist ein international agierendes Unternehmen aus Bonn, das auf Solarstromtechnologien konzentriert ist. Als zu Anfang gefeierter „Star am Börsenhimmel“, erwischte es auch Solarworld im Jahr 2012. Die Überkapazität auf dem internationalen Markt, sowie der Preisverfall sorgten für Miese, sodass Anleger weitere Investitionen zur Rettung des Unternehmens tätigten. Die Talfahrt im besagten Jahr kostete Solarworld etwa 69 Millionen Euro. Die Aktionäre konnten durch einen Kapitalverzicht das Unternehmen vor dem Untergang retten. Die Forderung in Millionenhöhe von Hemlock könnte deshalb erneut für einen tiefen Einschnitt im Unternehmen sorgen. Die Kapitalhöhe könnte den Betrag kaum decken. Selbst eine außergerichtliche Einigung könnte für finanzielle Schwierigkeiten sorgen. Der deutsche Solarstromtechnologiekonzern ist der Ansicht die Verträge seien nichtig. Nach US-amerikanischen Recht seien vertragliche Pflichten bei Export der Ware unter dem Inlandspreis nicht mehr rechtmäßig. Außerdem seien die langfristigen Verträge nicht mit dem europäischen Kartellrecht vereinbar.

Möglichkeiten für Betroffene aus Prospekthaftung und Vermittlerhaftung
Anleger sollten zeitig reagieren und anwaltlichen Rat hinzuziehen um mögliche Schadensersatzansprüche prüfen zu lassen und weitere rechtliche Möglichkeiten auszuschöpfen. Ansprüche auf Schadensersatz können insbesondere im Zuge der Prospekt- und Vermittlerhaftung in Betracht kommen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.