CS Euroreal Immobilienfonds – Möglichkeiten betroffener Anleger

CS Euroreal Immobilienfonds – Möglichkeiten betroffener Anleger
27.04.2016847 Mal gelesen
200.000 Anleger sind von der Krise des offenen Immobilienfonds betroffen.

Der sechs Milliarden schwere Immobilienfonds CS Euroreal hat mittlerweile einen Großteil seines Immobilienportfolios veräußert. Der Fonds wird im Zuge der Rücknahmeaussetzung ausgelöst. Die Anleger wollten mehr Anteile zurückgeben, als der Fonds auszahlen konnte. Nun sind etwa 200.000 Anleger betroffen.

Der Fondsanbieter Credit Suisse entschied im Mai 2012 den bereits seit 2008 kriselnden Immobilienfonds, CS Euroreal, abzuwickeln. Die liquiden Mittel von rund 1,36 Milliarden Euro, etwa 32 Prozent des Fondsvermögens, konnten die Rückgabewünsche nicht decken. Geplant war deshalb die Veräußerung des Immobilienportfolios bis zur Kündigung am 30. April 2017.

Offener Immobilienfonds

Bei einem offenen Immobilienfonds steht es den Anlegern frei wann sie ihre Investitionen tätigen und wieder zurückfordern. Dies führt oftmals zu den Problemen mit denen auch der CS Euroreal Immobilienfonds zu kämpfen hat. Bei einer hohen Anzahl an Anlegern, können oftmals die liquiden Mittel nicht ausreichen um die Rückforderungen zu befriedigen. Der Erfolg eines offenen Immobilienfonds hängt insbesondere von den Immobilien ab und ob diese gewinnbringend verwertet werden. Können die notwendigen Gelder nicht eingenommen werden, so droht in den meisten Fällen die Zahlungsunfähigkeit.

Möglichkeiten für Betroffene

 

Betroffene sollten frühzeitig reagieren und anwaltlichen Rat hinzuziehen um mögliche Schadensersatzansprüche prüfen zu lassen und weitere rechtliche Möglichkeiten auszuschöpfen. Die Falschberatung ist ein Knackpunkt bei der Anlagevermittlung. Die zuständigen Vermittler sind dazu verpflichtet über sämtliche Risiken aufzuklären. Dazugehörig ist auch die Aufklärung über das Schließungsrisiko offener Immobilienfonds. Ansprüche könnten sich deshalb im Zuge der Vermittlerhaftung ergeben.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.