Die Krise der Mittelstandsanleihen – Möglichkeiten für betroffene Anleger

Die Krise der Mittelstandsanleihen – Möglichkeiten für betroffene Anleger
04.04.2016250 Mal gelesen
Nach den Insolvenzen der Friedola Holzapfel, German Pellets und der Zinsstundung der Scholz, folgt nun der nächste Schlag für die Anleger: die Steilmann SE ist ebenfalls insolvent – Fachanwalt informiert

Viele Unternehmen gehen unter bevor überhaupt die ersten Ausschüttungen ihrer Anleihen getilgt wurden. Im ersten Quartal 2016 traf es direkt drei deutsche Unternehmensriesen: die Friedola Gebr. Holzapfel GmbH, die German Pellets GmbH und nun die Steilmann SE. Zahlreiche Anleger bangen um Gelder in Millionenhöhe. Alleine das Gesamtvolumen der German Pellets GmbH beläuft sich auf rund 214 Millionen Euro.

Was sind Mittelstandsanleihen?

Eine Mittelstandsanleihe, auch Mini-Bond, ist eine Finanzierungsform mittelständischer Unternehmen. Die Emissionsvolumina belaufen sich in der Regel auf 15 bis 150 Millionen Euro und haben meist bei einer Laufzeit von fünf Jahren einen festen Zinskupon. Für das wirtschaftliche Wachstum leihen sich Unternehmen oftmals bei Banken oder Investoren Geld aus. Neben dem gängigen Kredit können Unternehmen auch Anleihen auf dem Kapitalmarkt begeben und mit vielversprechenden Renditen eine Vielzahl an  Privatinvestoren anlocken.

Die Risiken

Die zunehmenden Ausfälle der Rückzahlungen, Laufzeitverlängerungen und sogar die Zahlungsunfähigkeit lassen zahlreiche Anleger bangen. Gerade in Fällen der Insolvenz drohen den Anlegern meist hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Häufig werden Anleger falsch oder nicht umfassend beraten, sodass sich hieraus auch mögliche Schadensersatzansprüche ergeben. Betroffenen wird deshalb empfohlen frühzeitig zu reagieren und anwaltlichen Rat hinzuzuziehen, um mögliche Schadensersatzansprüche prüfen zu lassen und weitere rechtliche Möglichkeiten auszuschöpfen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht

Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.