OLG MÜNCHEN VERURTEILT MALTE ANDRE HARTWIEG I.S. DIMA24 UND SELFMADE CAPITAL EMIRATES 5 GMBH & CO. KG ZU SCHADENSERSATZ

OLG MÜNCHEN VERURTEILT MALTE ANDRE HARTWIEG I.S. DIMA24 UND SELFMADE CAPITAL EMIRATES 5 GMBH & CO. KG ZU SCHADENSERSATZ
15.07.2015757 Mal gelesen
Das OLG München hat Malte Andre Hartwieg für den Vertrieb (Stichwort "dima24“) des Selfmade Capitel Emirates 5 GmbH & Co. KG persönlich zu Schadensersatz verurteilt.

Der Anlegeranwalt Georg Schepper der Bielefelder Kanzlei GUNKEL; KUNZENBACHER & PARTNER hat für eine Anlegerin des geschlossenen Fonds Selfmade Capital Emirates 5 GmbH & Co. KG, ein obsiegendes Urteil erstritten. Dabei ist in Erweiterung des erstinstanzlichen Urteils auch Malte Andre Hartwieg persönlich zur Rechenschaft gezogen worden. Er wurde nunmehr neben den anderen Beklagten dazu verurteilt, Schadensersatz zu leisten.

 Dem Verfahren war ein klageabweisendes Urteil des LG München I vorausgegangen. Die Anlegerin jedoch gab sich nicht geschlagen und zog vor das OLG München. In einem ersten Termin zur mündlichen Verhandlung erschien auch Malte Andre Hartwieg. Auf Grundlage seiner dort getätigten Schilderungen reichte Rechtsanwalt Georg Schepper einen Schriftsatz ein, dessen Ausführungen letztlich in einem weiteren Termin am 22.06.2015 zur Verurteilung auch von ihm führten. Hartwieg war auch hier zur Beweisaufnahme geladen, blieb dem Termin jedoch fern. Dem Gericht genügte jedoch der schlüssige Vortrag der Klägerin und es erging ein Versäumnisurteil.

 Rechtsanwalt Georg Schepper sagt: „Anleger sollten die Sache nicht auf sich beruhen lassen und dringend anwaltlichen Rat einholen.“ Vor dem Hintergrund der laufenden vorläufigen Insolvenzverfahren und die Staatsanwaltschaft nicht nur ermittelt, sondern auch im Wege der Rückgewinnungshilfe Vermögen des Herrn Hartwieg „eingefroren“ hat, empfiehlt es sich, zügig zu handeln.

Die Kanzlei GUNKEL, KUNZENBACHER & PARTNER vertritt Verbraucher im Kapitalanlagerecht gegen Banken und im Rahmen der Prospekthaftung, aber auch in anderen Fragen, z.B. des Widerrufs von Darlehensverträgen bei Baufinanzierungen.

Das Urteil kann in anonymisierter Form auf http://www.gunkel-partner.eu/service/aktuelles/default.aspx eingesehen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

  

Georg Schepper


Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
Bankkaufmann