Ansprüche Sechste World Media Productions GmbH & Co. Medien und Musik KG verjährt?

Ansprüche Sechste World Media Productions GmbH & Co. Medien und Musik KG verjährt?
08.11.2014587 Mal gelesen
Die Sechste World Media Productions GmbH & Co. Medien und Musik KG überzieht ihre Gesellschafter derzeit mit Klagen wegen noch fehlender Kapitaleinlagen. Dabei dürften die Ansprüche aller Wahrscheinlichkeit verjährt sein und somit nicht mehr durchsetzbar für die Gesellschaft.

Wer vor Jahren eine Beteiligung an der Sechste World Media Productions GmbH & Co. Medien und Musik KG zeichnete, wurde damit gelockt nur einen Teil der Einlage aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Der Rest sollte durch Gewinne aufgefüllt werden. Die Gesellschaft behauptet heute dies wäre eine Stundung gewesen. Dafür gibt es aber keinerlei Ansätze in den Verträgen. Aus diesem Grund ist es auch nicht nachvollziehbar, warum die Gesellschaft erst im Jahr 2014 diese Gesellschaftereinlagen einfordern will. 

Bereits drei Jahre nach Gründung der Gesellschaft ging es dieser so schlecht, dass die Gewinnausschüttungen reduziert werden mussten bzw. ganz ausblieben. Bereits zu diesem Zeitpunkt war der Gesellschaft klar, dass sie Geld benötigt. Hätte Sie die erforderliche Sorgfalt eines durchschnittlichen Kaufmanns walten lassen, hätte Sie bereits zu diesem Zeitpunkt die fehlenden Gesellschaftereinlagen einfordern müssen. das hat sie bewusst nicht gemacht. Aus diesem Grund kann man heute die Einrede der Verjährung gegen diese Ansprüche geltend machen. Dies bedeutet eine ständige Einrede gegen die Forderung, so dass diese nicht mehr durchsetzbar ist.

Das ganze wird durch einschlägige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bzw. einiger Oberlandesgerichte im Zusammenhang mit fehlenden Gesellschaftereinlagen bei Personengesellschaften gestärkt.

Betroffenen Anlegern wird daher empfohlen die eingeforderten Gelder nicht zu bezahlen und sich gegen die bereits eingereichten Klagen zu wehren.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat sich seit 11 Jahren auf die erfolgreiche Durchsetzung von Anlegeransprüchen spezialisiert und hat Standorte in München, Frankfurt und Hamburg.