Unicredit Hypo Vereinsbank Swapgeschädigte - es werden jeden Tag mehr!

Unicredit Hypo Vereinsbank Swapgeschädigte - es werden jeden Tag mehr!
13.10.2014362 Mal gelesen
Die geschädigten Kunden der HypoVereinsbank wegen gescheiterter Swapgeschäfte scheinen nicht abzunehmen. Jede Woche werden es mehr Fälle in der Kanzlei Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Betroffene Kunden sollten noch 2014 handeln, bevor im neuen Jahr vielleicht eine neue Hürde zu nehmen ist.

Seit 2007 ist Fachanwalt für BAnk- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold aus München mit Swapfällen der HypoVereinsbank beschäftigt. Zwischenzeitlich hat die Kanzlei sämtliche Varianten an Swaps rückabgewickelt. Die Art der Swaps spielt keine Rolle. Durch eine durch die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erwirkte Rechtsprechungsänderung spielt es auch seit diesem Jahr keine Rolle mehr, ob es sich um einen Absicherungsswap (mit Grundgeschäft) oder einen Spekulationsswap (ohne Grundgeschäft) handelt.

Gerichte in ganz Deutschland und über alle Instanzen sind sich überwiegend einig, dass diese Art von Zinssicherung oder Zinsoptimierung rechtlich keinen Bestand haben kann. Im Ergebnis kommt es daher zur Rückabwicklung und die Kunden erhalten die geleisteten Zahlungen über die Jahre zurück bzw. müssen keine Zahlungen mehr an die Bank auf den negativen Marktwert leisten.

Das Thema Verjährung konnte bis dato durch die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH stets am Ende abgewehrt werden. Allerdings so Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold, könnte dies ab 2015 mit wesentlich mehr Aufwand verbunden sein. Darum empfiehlt Rechtsanwalt Leipold dringend betroffenen Kunden, welche gegen die HypoVereinsbank oder auch jeder anderen Bank wegen Swapgeschäften vorgehen wollen, dies noch im Jahr 2014 einzuleiten.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat sich seit Jahren mit einem speziellen Swapteam unter Leitung  von Rechtsanwalt Leipold auf die Rückabwicklung solcher Geschäfte spezialisiert und Mandanten sowohl aus dem gewerblichen, als auch den privaten Bereich erfolgreich vertreten.