Rena Lange Holding GmbH: Insolvenzantrag gestellt – Fachanwalt informiert

Rena Lange Holding GmbH: Insolvenzantrag gestellt – Fachanwalt informiert
19.09.2014493 Mal gelesen
Sparte: Rena Lange Holding GmbH und die Anleger

Das Münchner Luxusmodehaus Rena Lange hat auf seiner Unternehmenshomepage mitgeteilt, dass am 9. September 2014 für die der Rena Lange Holding GmbH und die Tochtergesellschaft M. Lange & Co. GmbH Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt wurde. Zuständig ist das Insolvenzgericht München. Dabei soll das Verfahren bei der Rena Lange Holding GmbH unter Eigenverwaltung erfolgen. Weiterhin teile das Unternehmen mit, dass zur Aufrechterhaltung des operativen Geschäfts kurzfristig ein vorläufiger Sachwalter bzw. Insolvenzverwalter bestellt werden soll.

Die betroffenen Anleger, die sich mit rund 5,4 Millionen Euro an dem Unternehmen durch Erwerb der 2013 emittierten Unternehmensanleihen beteiligt haben, werden sich nun anstatt der geplanten vierjährigen Laufzeit (12. Dez.2017) und vierteljährlichen Zinszahlungen mit finanziellen Zugeständnissen auseinandersetzen müssen. Dass eine Vielzahl von Anlegern durch die Insolvenz nun verunsichert ist, ist nachzuvollziehen.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Soweit sich Anleger nicht auf die künftige Verfahrensentwicklung verlassen und vielmehr Schadensersatzansprüche geltend machen möchten, sollten diese den Rat eines auf Kapitalanlagerechts spezialisierten Fachanwalts aufsuchen. Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen rund um das Thema Rena Lange stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.

IVA Rechtsanwalts AG
R3, 4-5
68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 18 000 0
Telefax: 0621 / 18 000 99
E-Mail: [email protected]
www.anlegerschutz.ag