Schifffahrtsunternehmen 2014 - Fit in die Zukunft? Wie sieht es die HSH Nordbank?

Schifffahrtsunternehmen 2014 - Fit in die Zukunft? Wie sieht es die HSH Nordbank?
03.08.2014572 Mal gelesen
Schifffahrtsunternehmen 2014 - Fit in die Zukunft? Wie sieht es die HSH Nordbank?Interessierte Anleger können sich zudem im Praxishandbuch Schiffsfonds aus dem De Gruyter Verlag informieren. Auf über 500 Seiten wird der Schiffsfondsbereich umfassend dargestellt. Rat von Rechtsanwalt ist nötig!

Schifffahrtsunternehmen 2014 - Fit in die Zukunft?

Laut HSH-Nordbank Marktexpertise Shipping besteht im siebten Jahr der Schifffahrtskrise in der internationalen Schifffahrtsindustrie eine vorsichtige Aufbruchstimmung.

Trotz Überkapazitäten investieren Reedereien weiter in sehr große Container-schiffe. Sie wollen die Transportstückkosten verringern. Dadurch soll bei den gesunkenen Durchschnittsraten ein Gewinn erzielt werden. Bei den Neubauten führen die Überkapazitäten der Werften zu niedrigen Neubaupreisen und damit zu einer steigenden Investitionsbereitschaft.

Die in den vergangenen Jahren günstig erworbenen "Eco"-Neubauten werden vermutlich die höchsten Gewinnmargen bringen. Dies um so mehr, wenn der Schifffahrtsmarkt sich erholt.

Die HSH Nordbank hat eine Marktexpertise zum Thema Schifffahrtsunternhemen 2014 erstellt. Diese Marktuntersuchung vermittelt Informationen über die aktuelle und künftige Geschäftsentwicklung der Branche, welche Finanzierungstrends sich abzeichnen und wie sich die Märkte entwickeln. Basis der Informationen waren die Befragungen der Kunden der HSH Nordbank.

Schiffsfondsanleger können sich umfassend über den Schifffahrtsmarkt informieren und die Chancen ihrer Schiffsfondsbeteiligung bei Containerschiffen, Bulkern, Produkten/Chemikalientankern, Multipurpose-Schiffen einschätzen.

Wegen der weiteren Schwäche des Schiffsfondsmarktes und der oft nicht marktfähigen Container und Bulkerschiffe sollte der Schadenersatzanspruch gegen die beratende Bank, Sparkasse oder Volksbank geprüft werden. Es gibt dort mehrere Ansätze für ein erfolgreiches vorgehen.

Interessierte Anleger können sich zudem im Praxishandbuch Schiffsfonds aus dem De Gruyter Verlag informieren. Auf über 500 Seiten wird der Schiffsfondsbereich umfassend dargestellt. Hier wurde die erste Darstellung dieses Bereiches auf den Markt gebracht