Schiffsfonds: Betroffene Anleger protestieren in Hamburg

Schiffsfonds: Betroffene Anleger protestieren in Hamburg
20.06.2014214 Mal gelesen
Schiffsfonds und die Anleger

Es ist ein eher ungewöhnliches Bild. Laut einem Bericht des Hamburger Abendblatt haben rund hundert Anleger, die hohen Summen mit ihrer Investition in Schiffsfonds verloren haben, vor den Gebäuden von Banken und Emissionshäusern demonstriert und damit ihrer Unzufriedenheit Ausdruck verliehen. Die Anleger bezichtigen die Fonds, sich übermäßig an dem eingebrachten Kapital der Anleger bereichert zu haben sowie die Banken, ungeprüft Finanzprodukte vertrieben zu haben.

Besonders in den letzten Jahren ist die Zahl der Schiffsfonds-Insolvenzen deutlich gestiegen. Nahezu wöchentlich stellt ein Fonds Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Insgesamt befindet sich der Markt rund um Schiffsfonds bzw. Schiffsbeteiligungen in schwerem Fahrwasser. Aufgrund der sich abkühlenden Wirtschaftslage haben die Charterraten ein so niedriges Niveau erreicht, dass die Schiffe anstatt Gewinne nur noch Verluste einfahren. Dies ist vor allem auf ein Überangebot an Frachtschiffen im Vergleich zur Frachtware zurückzuführen. Ursächlich hierfür ist ohne Zweifel die Tatsache, dass vor einigen Jahren, in denen die Wirtschaftsleistung und damit auch die Transportnachfrage von Gütern stetig gestiegen ist, ein Schiff nach dem anderen bei den Reedereien bestellt wurde. Genau diese Schiffe verlassen nun nach und nach den Stapel. Im Endeffekt kommen somit immer mehr Schiffe bei rückläufiger Frachtnachfrage hinzu.

Handlungsmöglichkeiten – Ihre Kanzlei in Sachen Schiffsfonds
Betroffenen und unzufriedene Anleger von Schiffsfonds raten wir zu handeln. Speziell bei dem Anlagemodell der Schiffsfonds hat uns eine Vielzahl von Anlegern übereinstimmend berichtet, dass sie bei der Wahl der Kapitalanlage in Bezug auf das Risiko stets auf Sicherheit bedacht waren. Über die mit einer Investition verbundenen Risiken wurden sie regelmäßig nicht aufgeklärt. Die Rechtsanwälte der IVA Rechtsanwalts AG beraten Sie im Zusammenhang mit dem Anlagesegment Schiffsfonds. Wir prüfen in einer persönlichen Beratung, ob Sie mit Aussicht auf Erfolg Ihre Ansprüche durchsetzen können.

Für weitere Informationen oder Fragen rund um das Thema Schiffsfonds wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag\Schiffsfonds gerne zur Verfügung.

IVA Rechtsanwalts AG
R3, 4-5
68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 18 000 0 Telefax: 0621 / 18 000 99

Weitere Fälle finden Sie auf: www.anlegerschutz.ag