Aktueller Sachstand Infinus: Insolvenzverfahren eröffnet und Manager aus U-Haft entlassen

Aktueller Sachstand Infinus: Insolvenzverfahren eröffnet und Manager aus U-Haft entlassen
10.02.2014595 Mal gelesen
Infinus AG ihr Kompetenz Partner Insolvenz am 31.01.2014 eröffnet. Anmeldefrist bis 28.03.2014. Infinus Manager Jens Pardeicke heute am 10.02.2014 aus U-Haft entlassen.

Bereits Ende Januar wurde das Insolvenzverfahren gegen die Infinus AG bei AG Dresden eröffnet. Insolvenzverwalterin ist RAin Schmudde der White & Case GbR.

Somit läuft die Frist der Forderungsanmeldung in dieser Angelegenheit bis 28.03.2014. Anleger können dies selbst erledigen oder durch eine beauftragte Rechtsanwaltskanzlei.

Außerdem wurde heute der Manager Jens Pardeicke nach mehrfacher Haftbeschwerde entlassen. Der Manager arbeitet offenbar mit der Staatsanwaltschaft zusammen und hat zur Sache ausgesagt. Die anderen Manager bleiben weiter wegen Verdunkelungsgefahr und Fluchtgefahr in U-Haft. Nach erfolgter Akteneinsicht zum Ende der Ermittlungen können sich Ansprüche gegen die Manager ergeben, sofern die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt.

Es steht nach wie vor der Vorwurf des Anlagebetrugs im Raum, nach dem das System Infinus ein Schneeballsystem gewesen sein soll.

Betroffenen Anlegern wird empfohlen ihre Unterlagen von spezialisierten Rechtsanwälten prüfen zu lassen, um mögliche Wege aufzuzeigen, wieder an das angelegte Geld zu gelangen.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in München, Frankfurt und Hamburg hat sich seit 11 Jahren darauf spezialisiert geschädigte Anleger zu vertreten.