Life TIP III: Credit Suisse wegen Falschberatung zur Schadenersatzzahlung an unseren Mandanten verurteilt

29.10.2013501 Mal gelesen
Berlin, den 29. Oktober 2013. Unsere Kanzlei konnte aktuell vor dem Landgericht Berlin für unseren Mandanten die Rückzahlung seiner Einlage nebst deren Verzinsung in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit Rechtshängigkeit gegen Abtretung aller Ansprüche aus der fondsgebundenen Lebensversicherung Life Traded Insurance Portfolio Germany (Life TIP III) bei der Credit Suisse Life & Pensions Aktiengesellschaft an die Credit Suisse Deutschland AG erreichen.

Der Fall
Wir haben unter anderem vorgetragen, dass unser
Mandant zur Zeichnung seiner Life-Tip-III-Beteiligung von einem Mitarbeiter der
Credit Suisse mit einer irreführenden und riskoverharmlosenden Präsentation
geworben wurde und dass ihm zugesichert wurde, dass diese Kapitalanlage für
seine Ziele -  insbesondere sein Geld sicher zur Altersvorsorge anzulegen -
geeignet.

Die Entscheidung
Das Gericht folgte unserer Argumentation und sah den Anspruch unseres Mandanten auf Rückabwicklung der Geldanlage sowie Erstattung der vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten für gegeben an.
Die Beweisaufnahme erbrachte, dass unser Mandant schuldhaft und schadenskausal ein nicht anlegergerechtes Produkt empfohlen wurde.
Die Life-Tip-III-Beteiligung stelle gegenüber Aktien oder vergleichbaren Wertpapieren kein riskoärmeres Produkt dar, sondern müsse sogar „abstrakt als risikoreicher wegen zusätzlichen Fehlens von Sachwertsicherheiten“ eingestuft werden. Damit sei diese Kapitalanlage zum Aufbau einer Altersvorsorge völlig ungeeignet.

Der Kommentar
So erfreulich dieses (noch nicht rechtskräftige) Urteil für unseren Mandanten, so wenig überraschend das Ergebnis. Kapitalanleger müssen anleger-, anlage- und objektgerecht beraten werden – das ist die Forderung höchstrichterlicher Rechtsprechung. Gern können sie dazu unseren Beitrag - „Die Anforderungen an die Vermittlung von Kapitalanlagen und die Beratung von Kapitalanlegern“, Neue Justiz, Heft 8/2010, S. 312 ff. – lesen. Auf Wunsch senden wir Ihnen diesen Fachartikel.

Wir prüfen Ihre Ansprüche kostenfrei!
Wir bieten Life-Tip-III-Anlegern eine kostenfreie Ersteinschätzung ihrer Ansprüche.
Unsere Fachanwälte informieren Sie schnell über Ihre Ansprüche,
Erfolgsaussichten und Kosten der Rechtsverfolgung. So erfahren Sie, ob die
Beauftragung eines Anwaltes für Sie Sinn macht.

Service für Rechtsschutzversicherte
Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir kostenlos die Deckungsanfrage.

Leseempfehlung
• Life TIP III: Wertverlust führt zu Anlegerfrust (23.3.2012)
• Life TIP III: Wir haben Klagen eingereicht! (28.10.2011)
• Life TIP III: Erhebliche Wertberichtigungen. Wir prüfen Schadenersatzansprüche.
(13.4.2011)

Ihr Ansprechpartner:
Marko Huth
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: [email protected]

Unser Angebot: Ersteinschätzung kostenfrei!

Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir die Deckungsanfrage.

030 226674-0
Mo - Fr 8:00 bis 20:00

Fordern Sie einen Kurzfragebogen an!

Wir senden Ihnen den Fragebogen kostenlos und unverbindlich!
Schicken Sie uns den Fragebogen per E-Mail, Fax oder Post ausgefüllt zurück. Wir prüfen dann umgehend Ihre Ansprüche und unterrichten Sie über die Erfolgsaussichten und Kosten eines Rechtsstreites!