DCM Renditefonds 24: Einflussnahme durch S&K – Fachanwalt informiert

DCM Renditefonds 24: Einflussnahme durch S&K – Fachanwalt informiert
20.09.2013785 Mal gelesen
DCM Renditefonds 24 und die S&K

Der Anlageskandal rund um die S&K Gruppe und deren Geschäftsführer Stephan Schäfer und Jonas Köller zieht weite Kreise. Betroffen davon ist auch die DCM Renditefonds 24. Durch den maßgeblichen Einfluss der S&K auf den DCM Renditefonds 24 ist seine Zukunft ungewiss.

Die von der Staatsanwaltschaft Frankfurt durchgeführten Ermittlungen rund um die S&K Gruppe und deren Verantwortliche wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Mitursächlich hierfür sind vor allem die nur schwer zu durchschauenden Beteiligungsstrukturen der S&K Unternehmensgruppe und deren Partnerfirmen. In diesem Beteiligungsgeflecht ist auch die DCM Renditefonds 24 zu finden. So hat am 03.07.2012 Herr Marc-Christian Schraut als auch die S&K Assets GmbH die Anteile der persönlich haftenden Gesellschafterin (DCM Verwaltungs-GmbH bzw. DFM Deutsche Fondsmanagement GmbH) und der geschäftsführenden Kommanditistin (DCM Service GmbH) der DCM Renditefonds 24 übernommen. In diesem Zusammenhang hat Herr Schraut die Geschäftsführung der DCM Verwaltungs-GmbH übernommen, die sich momentan in Untersuchungshaft befindlichen Tatverdächtigen Herren Schäfer und Köller die Geschäftsführung der DCM Service GmbH.

Zukunft des DCM Renditefonds 24?
Welche Auswirkungen die ausgeübte Einflussnahme der S&K Verantwortlichen auf den DCM Renditefonds 24 hatte, wird die künftige Entwicklung des Fonds zeigen. Zu erwähnen ist allerdings die Tatsache, dass eine ordnungsgemäße Geschäftsführung der DCM Service GmbH als geschäftsführende Kommanditistin aufgrund der Inhaftierung von Schäfer und Köller nicht mehr gewährleistet werden kann. Insgesamt steht die Frage im Raum, welche Auswirkungen der Anlageskandal rund um die S&K auf den DCM Renditefonds 24 noch haben wird. Erste negative Anzeichen, wie beispielsweise einen Abschlag in Höhe von 41 % bei Anteilsverkauf auf dem Zweitmarkt, sind bereits zu erkennen. Zieht man parallelen zu den insolventen S&K Fonds, scheinen die Aussichten wohl eher negativ zu sein.

Hilfe für betroffene Anleger – Schadensersatzansprüche geltend machen
Betroffene Anleger haben uns bereits übereinstimmend bestätigt, dass ihnen die Beteiligung am DCM Renditefonds 24 als sichere Kapitalanlage verkauft wurde. Auf etwaige Risiken, wie sie sich aktuell realisieren, wurde nicht hingewiesen. Des Weiteren sind sich die betroffenen Anleger einig, dass sie bei Kenntnis der tatsächlich bestehenden Risiken keinesfalls in den Fonds investiert hätten.

Die IVA Rechtsanwalts AG berät Sie im Zusammenhang mit dem DCM Renditefonds 24. Wir prüfen in einer Persönlichen Beratung, ob Sie mit Aussicht auf Erfolg Ihre Ansprüche durchsetzen können.

Weitere Informationen sowie rechtliche Hilfe finden Sie auf unserer Internetpräsens unter: www.anlegerschutz.ag\DCM24

IVA Rechtsanwalts - Aktiengesellschaft Willy - Brandt - Platz 13 68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 18 000 0 Telefax: 0621 / 18 000 99

[email protected]www.anlegerschutz.ag