Midas Mittelstandsfonds Nr. 6: Es gibt auch Ansprüche „jenseits“ des Falls S&K

Midas Mittelstandsfonds Nr. 6: Es gibt auch Ansprüche „jenseits“ des Falls S&K
05.03.2013391 Mal gelesen
Es gibt für die Anleger des Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 auch unabhängig vom „Fall S&K“ die Frage, ob sie eine zu ihnen passende Kapitalanlage haben und wie sie sich gegebenenfalls rechtlich zur Wehr setzen können.

Der schlagzeilenträchtige Fall der S&K Gruppe ist noch nicht abgeschlossen. Denn die Ermittlungen laufen noch. Doch auch losgelöst von der S&K Krise kann bei Anlegern des Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 die Frage auftauchen, ob eine Fondsbeteiligung die richtige Wahl war. Denn Private Equity-Fonds eignen sich nicht für jeden Anleger, da den Fonds – trotz der Streuung des Geldes in verschiedene Unternehmen – einige beachtliche Risiken wie z. B. Verlustrisiken innewohnen.

 

Anleger, die Klarheit bezüglich ihrer (zivil)rechtlichen Möglichkeit wünschen, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen. Schadensersatzansprüche sind für Anleger meist von besonders großem Interesse. Ein wichtiger Ansatzpunkt für entsprechende Ansprüche der Anleger ist die Überprüfung der Anlageberatung. So muss beispielsweise das Risikoprofil des Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 mit der Risikobereitschaft des Anlegers vereinbar sein, um nur einen möglichen Prüfungsgegenstand anzureißen.

 

Anleger des Midas Mittelstandsfonds Nr. 6, die Beratungsfehler befürchten, können ihre individuellen Chancen auf Schadensersatz von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht ermitteln lassen. Weiterhin können sich Anleger der S&K Interessengemeinschaft der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen anschließen.

 

Weitere Informationen

Infoseite MIDAS Mittelstandsfonds

Infoseite S&K Interessengemeinschaft

 

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de

www.sk-interessengemeinschaft.de