Rechtsanwalt Thomas Röske im RBB zur Falschberatung bei offenen Immobilienfonds

07.09.2012522 Mal gelesen
Berlin, den 6. September 2012: Unser Rechtsanwalt Thomas Röske, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, hat am 5. September 2012 in der RBB-Sendung „WAS!“ im Beitrag „Immobilienfonds SEB Immoinvest wird abgewickelt“ Auskunft zur Falschberatung bei offenen Immobilienfonds gegeben.

Das Ende einer sicheren Anlage - Offene Immobilienfonds
Offene Immobilienfonds waren einst eine sichere Geldanlage. Damit ist es vorbei. Inzwischen befinden sich etliche dieser Fonds in Auflösung. Dazu gehört auch der SEB Immoinvest. Zwei Jahre war der Fonds geschlossen, die Immobilien jetzt müssen verkauft werden, um die Fondseigentümer auszuzahlen. Anstelle der erhofften Rendite haben die Anleger nun mit erheblichen Verlusten zu rechnen. Wer ist schuld? Und vor allem: Wer kommt für den Schaden auf?

Falschberatungen durch Risikoverleugnung
Viele der nunmehr geschädigten Anleger hatte ihre Bank- und Sparkassenberater um eine Geldanlageempfehlung gebeten, bei der Sicherheit vor Rendite geht. Ohne zu zögern wurden ihnen offene Immobilienfonds, wie der SEB Immoinvest, empfohlen. Auf die Risiken speziell dieser Fonds wurden sie, wie der Beitrag zeigt, nicht hingewiesen.
So gut wie nie wurde in den uns bekannten Fällen auf das Risiko der Möglichkeit der Schließung hingewiesen. Immer dann, wenn der Bankberater nachweisbar Risiken verschwiegen hat, bestehen gute Chancen auf Schadenersatz.

Leseempfehlung
Lesen sie dazu auch unsere Meldung „SEB ImmoInvest: Anleger müssen sich schnell entscheiden - Verluste riskieren oder Verluste vermeiden“ (22.3.2012)

Service für Rechtschutzversicherte
Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir kostenlos die Deckungsanfrage.

Referenz
Wir wurden von der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ als „Top-Anlegerschutzkanzlei“ ausgewiesen, weil unsere Fachanwälte zuverlässig, erfolgreich und serviceorientiert geschädigte Anleger vertreten.
Wir veröffentlichen regelmäßig in der Fachpresse zum Schutz der Anleger und der Durchsetzung ihrer Ansprüche.
Anfragen der Medien zu Fragen des Anlegerschutzes nehmen unsere Anwälte seit Jahren wahr.

Ansprechpartner:
Thomas Röske
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: [email protected]

Wir senden Ihnen den Fragebogen kostenlos und unverbindlich!

Schicken Sie uns den Fragebogen per E-Mail, Fax oder Post ausgefüllt zurück, dann prüfen wir Ihre Ansprüche und unterrichten Sie über die Erfolgsaussichten und die Kosten eines Rechtsstreites.