AdSimple GmbH Abmahnung wegen DSGVO durch Kanzlei Kuntz Mayer & Beyer

22.11.20206 Mal gelesen
Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung.

Die Kanzlei Kuntze, Mayer & Beyer mahnt aktuell für die AdSimple GmbH wegen Verwendung von erstellten Rechtstexten, wie Impressum und Datenschutzerklärung ab.

Worum geht es?

Die AdSimple GmbH bietet auf Ihrer Webseite einen sog. "kostenloses" Datenschutz-Generator an. Die AdSimple GmbH erwartet im Gegenzug lediglich als Urheber der erstellten Texte genannt zu werden. Die bestätigt der Internetnutzer mit einer sog. Clickbox in dem folgender Text bestätigt wird.

"Hiermit bestätige ich, dass die Nutzung der generierten Datenschutzerklärung auf eigenes Risiko erfolgt. Für eventuelle Fehler wird keine Haftung übernommen und die Verwendung dieser Texte kann keine Rechtsberatung ersetzen. Der in der Datenschutzerklärung inkludierte Verweis samt Verlinkung auf den Urheber darf nicht entfernt werden. Es gelten unsere AGB und Datenschutzerklärung. Ich bestätige hiermit, die erzeugten Datenschutztexte nur samt Quellverweis und Links online zu stellen. 

Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, der generierten Datenschutzerklärung ohne Quellennachweis zur Verfügung gestellt zu haben. Durch das Fehlen der Quellenangabe sei die Nutzungserlaubnis an der Datenschutzerklärung erloschen. 

Was wird gefordert?

  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung 
  • Auskunftserteiltung zu Art und Umfang der Nutzung
  • Schadensersatzanspruch in Höhe von 1.500,00 ? netto
  • Abmahnkosten in Höhe von 805,20 ? 
  • Recherchekosten in Höhe von 95,00 ?

Die Kanzlei bietet dem Abgemahnten jedoch an die Angelegenheit mit Vergleichsangebot in Höhe von 1.500,00 ? schnell zu erledigen.

Keine voreilige Zahlung an Kuntze, Mayer & Beyer 

Die "großzügig" angebotene Vergleichssumme ist in den meisten Fällen überhöht (soweit überhaupt eine Haftung besteht). Diese Summe ist durch einen erfahrenen Rechtsanwalt zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen. In den meisten Fällen ist eine signifikante Reduzierung der geforderten Summe möglich.

Abmahnung nicht ignorieren

Beachten Sie, dass das Ignorieren einer derartigen Abmahnung (meist aufgrund gut gemeinter Ratschläge in einschlägigen Internetforen) nicht dazu führt, dass die Sache "erledigt" ist. 

Was kann ich als Rechtsanwalt für Sie tun?

Bei der Vielzahl der Konstellationen und möglichen Rechtsfolgen empfiehlt es sich, sich fachkundig beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie uns (ggf. mit gleichzeitiger Übersendung Ihrer Abmahnung). Wir melden uns so schnell wie möglich ist zurück.

Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos, wo die genauen Umstände Ihres konkreten Einzelfalls besprochen wird und eine entsprechende Verteidigungsvorgehen besprochen wird.

Verlassen sie sich auf keinen Fall auf Halbwahrheiten aus dem Internet. diese bringen erfahrungsgemäss gar nichts gegen die effiziente Verteidigung und können den Sachverhalt sogar ggf. verschlimmern.

Dafür sind wir gerne für Sie da.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.abmahnungsberater.de