Abmahnungen IPPC Law für MG Premium und Gamma Ent. wegen Pornofilmen

09.06.20204 Mal gelesen
Hilfreiche Tipps zur IPPC-Law Abmahnungen. Gerne sind wir für sie da.

Die IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Berlin mahnt momentan Nutzer von Internettauschbörsen für das Anbieten ("Upload") von Erotikfilmen ab. Als Auftraggeberin ist nun neben der MG Premium Ltd. aus Zypern eine kanadische Firma Gamma Entertainment Inc. bezeichnet. Es geht wieder um Erotiktitel, eine Zahlung eines "Vergleichsbetrages" in diverser Höhe und eine sehr riskante strafbewehrte Unterlassungserklärung.

Was steckt dahinter?

Seit vielen Jahren setzen sich Rechteinhaber gegen angebliche urheberrechtliche Verletzungen zur Wehr.

Dabei werden vor allen Dingen aussergerichtliche Abmahnungen ausgesprochen, um ein langwieriges und kostenintensives Gerichtsverfahren zu vermeiden und trotzdem Recht zu bekommen. Mit einer solchen Abmahnung werden verschiedene Ansprüche gegen den jeweiligen Inhaber eines Internetanschlusses geltend gemacht. 

Die Abmahnung ist also ein Instrument, damit beide Parteien, insbesondere der Abgemahnte, Geld sparen. So wird es zumindest gerne von den Abmahnern dargestellt.

Vorsicht bei Unterlassungserklärungen und vorzeitigen Zahlungen

Eine einmal abgegebene Unterlassungserklärung kann so gut wie nicht mehr zurückgenommen werden. Dies wiegt umso schwerer, da selbige eine Bindung von 30 Jahren nach sich zieht. Das heißt, auch wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben werden muss, sollte diese anwaltlich geprüft werden und "modifiziert" werden. Keine Unterzeichnung ohne vorherige Prüfung!

Beachten Sie: In vielen Fällen muss gar keine Unterlassungserklärung abgegeben werden, insbesondere wenn der Anschlussinhaber die Tat nicht begangen hat.

Die "großzügig" angebotene Vergleichssumme ist in den meisten Fällen deutlich überhöht (soweit überhaupt etwas zu zahlen ist). Diese Summe ist durch einen erfahrenen Rechtsanwalt zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen.

Wie geht es weiter?

Das Problem der Abmahnnug erwischt die meisten völig unvorbereitet. Dieses Problem kann aber gelöst werden.

  • Keinen Kontakt mit der Abmahnkanzlei aufnehmen!
  • Keine Abgabe einer Unterlassungserklärung, ohne vorherige Prüfung
  • Niemals eine Abmahnung ignorieren- es droht eine einstweilige Verfügung oder eine Unterlassungsklage!
  • Fristen beachten

Was kann ich als Rechtsanwalt für Sie tun?

Wir besprechen hier die genauen Umstände Ihres konkreten Einzelfalls und bauen dementsprechend eine auf Sie passende Verteidigungsstrategie auf.

Viele Argumente, die man bei einer ersten Internetrecherche sammelt, bringen für eine effektive Verteidigung gegen Waldorf Frommer gar nichts. Die Fälle müssen heute sehr individuell verteidigt werden.

Dafür sind wir gerne für Sie da. Das erste Gespräch ist für Sie kostenlos.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage.