Abmahnung Schutt Waetke Rechtsanwälte – Justin Slayer International Inc. – Zahlungsaufforderung durch Rechtsanwalt André Breddermann

27.09.20101376 Mal gelesen

Schon mehrfach haben wir an dieser Stelle über Abmahnungen der Kanzlei Schutt Waetke aus Regensburg wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet berichtet. Die Rechtsanwälte Schutt Waetke vertreten dabei unter anderem die Firma Justin Slayer International Inc., die pornografische Filmwerke produziert und vertreibt.

Mit den Abmahnschreiben macht die Kanzlei Schutt Waetke Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche wegen der unerlaubten Verwertung entsprechender Filmwerke geltend. Die Titel sollen über den Internetanschluss der Betroffenen im Rahmen einer Tauschbörse anderen Nutzern zum illegalen Download angeboten worden sein. Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird die Zahlung eines Pauschalbetrages von EUR 650 verlangt.

Werden diese Forderungen, insbesondere der Zahlungsanspruch, von den abgemahnten Anschlussinhabern nicht erfüllt, macht die Kanzlei Schutt Waetke in einem zweiten Anschreiben deutlich höhere Forderungen geltend. Verlangt werden Rechtsanwaltskosten in Höhe von EUR 651,80 sowie ein Schadensersatzbetrag von EUR 480, insgesamt also EUR 1.131,80.

In der Vergangenheit wurde in einigen Fällen das Inkassobüro Infoscore mit der Durchsetzung der Zahlungsansprüche beauftragt. Blieb auch dies erfolglos, erhielten die abgemahnten Anschlussinhaber Post von der Kanzlei Haas & Kollegen, die die gerichtliche Geltendmachung eines erhöhten Betrages in Aussicht stellten.

Von diesem Vorgehen scheint die Kanzlei Schutt Waetke nunmehr abgerückt zu sein. In einem aktuellen Beratungsmandat liegt uns ein Schreiben von Rechtsanwalt André Breddermann vor, der den bezeichneten Rechteinhaber vertritt.  Zunächst erfolgt ein Hinweis auf den fruchtlosen Ablauf der Zahlungsfristen. Im Anschluss wird erneut eine rund zweiwöchige Frist gesetzt. Sollte auch diese ungenutzt verstreichen will Rechtsanwalt Breddermann die Justin Slayer International Inc. um Klageauftrag bitten und die Ansprüche (gerichtlich) weiter verfolgen.

Gleichzeitig wird für den Fall wirtschaftlicher Überforderung auf die Möglichkeit einer Ratenzahlungsvereinbarung hingewiesen.

Über den Hintergrund der Beauftragung von Rechtsanwalt André Breddermann kann nur spekuliert werden. Möglicherweise hat die ursprüngliche Forderungsdurchsetzung nicht den gewünschten Erfolg gezeigt. Zahlungsklagen sind uns insoweit nicht bekannt.

Dennoch sollte das Schreiben von Rechtsanwalt Breddermann unbedingt ernst genommen werden. Sichern Sie sich in dieser Angelegenheit die Hilfe eines auf dem Gebiet des Urheberrechts kompetenten Anwalts. Dieser kann für Sie prüfen, ob und wenn ja in welchem Umfang die geltend gemachten Ansprüche tatsächlich bestehen. Unter Umständen lassen sich die geforderten Beträge bei entsprechender Argumentation reduzieren.

 

Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Schutt Waetke oder ein Schreiben von Rechtsanwalt André Breddermann erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.

 

Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.

   

haftungsrecht.com -  mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles | Albina Bechthold

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]