Abmahnung U + C Rechtsanwälte – zweites Schreiben EUR 1.286,80

09.07.2010741 Mal gelesen
Wie wir bereits mehrfach berichteten sprechen die Regensburger Rechtsanwälte U + C Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet aus. Zu den vertretenen Rechteinhabern zählt dabei auch die Silwa Filmvertrieb AG. Gegenstand der Abmahnschreiben ist der Vorwurf, Filmwerke aus dem Repertoire der Firma Silwa seien ohne deren Einverständnis im Rahmen eines Tauschbörsenprogramms anderen Nutzern zum Download angeboten worden. Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird in der Regel die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von EUR 650 gefordert.
 
In einigen uns bekannten Fällen ist nach Auskunft der Betroffenen eine solche Abmahnung aber nie zugegangen, wohl aber ein Schreiben, in dem eine deutliche höhere Forderung von EUR 1.286,80 geltend gemacht wird. Begründung: Auf ein vorangegangenes Abmahnschreiben sei keine Reaktion erfolgt. Gleichzeitig weisen die U + C Rechtsanwälte darauf hin, dass grundsätzlich der Abgemahnte selbst die Darlegungs- und Beweislast dafür trägt, dass ihm eine Abmahnung nicht zugegangen ist.
 
In den uns vorliegenden Fällen soll der bezeichnete Betrag binnen Wochenfrist gezahlt werden.
 
Wir raten in diesem Fall dringend von einer selbstständigen Kontaktaufnahme mit der Gegenseite ab. Hier sollte zunächst eine umfassende Prüfung der Angelegenheit durch einen auf dem Gebiet des Urheberrechts kompetenten Rechtsanwalt erfolgen.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei U + C erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles | Albina Bechthold
 
Tel.:      06421-309788-0
Fax.:    06421-309788-99