Rechtsanwälte BaumgartenBrandt – Los Banditos Films – Der Boxer

09.07.20101268 Mal gelesen
Schon in vielen Fällen hat die Berliner Rechtsanwaltskanzlei BaumgartenBrandt Filmunternehmen vertreten, deren urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte durch Internetnutzer in Internettauschbörsen verletzt worden sind. Momentan mahnt die Kanzlei auch im Namen der Los Banditos Films GmbH ab. Dabei liegt uns eine Abmahnung zu dem Film
 
"Der Boxer"
 
vor, der in einem p2p ? Netzwerk (eDonkey, eMule, Kazaa etc.) öffentlich zugänglich gemacht worden sein soll, was gem. § 19a UrhG nur dem Rechteinhaber zusteht.
 
Als Reaktion auf dieses urheberrechtwidrige Verhalten machen die Anwälte sowohl Unterlassungs- als auch Schadensersatzansprüche geltend. Diesen soll durch die Unterzeichnung einer vorformulierten strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Zahlung eines Schadensersatzbetrages nachgekommen werden. Dieser betrug in vorliegendem Fall 850,00,- €.
 
Solche Schreiben sollten nach Erhalt mit dem nötigen Ernst angegangen werden und keinesfalls als "Abzocke" in den Mülleimer wandern. Denn in der Tat ist es so, dass der Rechteinhaber im Falle eines begangenen Verstoßes Ansprüche sowohl auf Unterlassung als auch auf Ersatz der entstandenen Anwaltskosten und Schäden haben kann. Das Schreiben enthält ein Vergleichsangebot über diese Ansprüche.
 
Dabei ist zu beachten, dass den beschriebenen Forderungen natürlich nur dann nachzukommen ist, wenn diese rechtlich auch bestehen. Besonders wenn ein W-LAN Netzwerk genutzt wird und Dritte im Spiel sein könnten ergeben sich eine ganze Reihe rechtlich komplexer Fragen, die nicht ohne Weiteres beantwortet werden können.
 
Hier ist es unbedingt anzuraten einen auf dem Gebiet des Filesharing-Rechts erfahrenen Anwalt mit der Prüfung des Sachverhalts zu beauftragen. Diese Prüfung kann ergeben, dass die geltend gemachten Forderungen nicht oder nur zum Teil bestehen, was bedeuten kann, dass sich der geforderte Ersatzbetrag unter Umständen nicht in der angegebenen Höhe halten lässt. Um sich Haftungsrisiken für die Zukunft zu ersparen sollte zudem ein Hauptaugenmerk auf eine mögliche Optimierung der Unterlassungserklärung gelegt werden. Diese hat u.U. eine Laufzeit von bis zu dreißig Jahren was Grund genug ist darauf zu achten, nur das allernötigste Anzuerkennen.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei BaumgartenBrandt erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles | Albina Bechthold
 
Tel.:      06421-309788-0
Fax.:    06421-309788-99