Abmahnung Waldorf Rechtsanwälte – Sony Music Entertainment Germany GmbH – „Marit Larsen – If a Song could get me You“

10.05.20101098 Mal gelesen
Im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH mahnt dieKanzlei Waldorf zurzeit die unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Musikwerke in Internet-Tauschbörsen ab. Gegenstand der Abmahnungen ist unter anderem das Album
 
 
Die streitgegenständliche Datei soll von den betroffenen Anschlussinhabern im Rahmen eines p2p-Netzwerkes anderen Teilnehmern ohne Erlaubnis der Rechteinhaberin zum weltweiten Download angeboten und damit im Sinne von §19a UrhG "öffentlich zugänglich? gemacht worden sein. Als Inhaberin der Nutzungs- und Verwertungsrechte wird die Sony Music Entertainment Germany GmbH angegeben.
 
Den Schreiben ist regelmäßig ein Auskunftsbeschluss gegenüber dem Internet-Service-Provider nach §101 UrhG beigefügt.
 
Zur außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit fordern die Waldorf Rechtsanwälte die Abgabe einer vorformulierten strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages über EUR 856. Diese Summe setzt sich aus EUR 506 Anwaltskosten und EUR 350 Schadensersatz zusammen. Für den Fall der nicht fristgerechten Erfüllung dieser Ansprüche behalten sich die Rechtsanwälte Waldorf die Geltendmachung höherer Kosten vor.
 
In Anbetracht der regelmäßig knapp bemessenen Fristen sollten abgemahnte Anschlussinhaber umgehend auf das Schreiben der Kanzlei Waldorf reagieren. Keinesfalls darf dieses als bloße "Abzocke" oder "Massenabmahnung" ignoriert werden. Im Falle einer tatsächlich begangenen Rechtsverletzung besteht ein Unterlassungsanspruch des Rechteinhabers aus §97 Abs.1 UrhG. Allerdings ist zunächst zu prüfen, ob eine Inanspruchnahme des Abgemahnten ? sei es als Täter oder sogenannter "Störer" ? überhaupt in Betracht kommt. Auch bei der vielzitierten Störerhaftung bestehen unter bestimmten Umständen Entlastungsmöglichkeiten.
 
Von der vorschnellen Unterzeichnung der beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung sollte unbedingt abgesehen werden. Eine möglicherweise günstige rechtliche Ausgangsposition kann damit gefährdet werden. Hierbei gilt es zu wissen, dass ein solcher Unterlassungsvertrag grundsätzlich 30 Jahre Bestand hat. Vor der Abgabe einer entsprechenden Erklärung sollte daher eine sorgfältige rechtliche Prüfung des Sachverhalts erfolgen.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421-309788-0
Fax.:    06421-309788-99