Abmahnung Rasch Rechtsanwälte – Universal Music GmbH – „Zweiohrküken OST“

29.04.2010736 Mal gelesen
Die für Abmahnungen auf dem Filesharing-Sektor hinlänglich bekannte Hamburger Kanzlei Rasch geht derzeit wieder verstärkt gegen die unerlaubte Verwertung geschützter Musikwerke in Tauschbörsen vor. Gegenstand der Abmahnungen ist auch der Soundtrack zum Film
 
 
Inhaberin der ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte ist die Universal Music GmbH. Durch das unerlaubte Anbieten des streitgegenständlichen Musikwerks sei diese in ihren Rechten aus §§85, 16, 19a UrhG verletzt.
 
Aus dieser Rechtsverletzung machen die Rechtsanwälte Rasch Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz geltend.
 
Zur endgültigen außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit wird die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von EUR 1.200 verlangt. Daneben fordert die Kanzlei Rasch die Abgabe einer beigefügten strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung.
 
Für den Fall der nicht fristgerechten Erfüllung der bezeichneten Ansprüche wird deren gerichtliche Geltendmachung in Aussicht gestellt.
 
Entgegen der pauschalen Unterstellung in dem Abmahnschreiben ist in jedem Einzelfall zu prüfen, ob eine haftungsrechtliche Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers - sei es als Täter der Urheberrechtsverletzung oder nach den Grundsätzen der Störerhaftung - überhaupt gegeben ist.
 
Dabei ist zu beachten, dass im Falle einer Urheberrechtsverletzung ein Unterlassungsanspruch nach §97 Abs. 1 UrhG grundsätzlich besteht. Die dem Schreiben beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung ist allerdings rechtlich nachteilig verfasst. Mit Unterzeichnung werden die Rechtsverletzung und sämtliche geltend gemachten Ansprüche der Gegenseite anerkannt. Dies kann weitreichende finanzielle Konsequenzen haben.
 
In Anbetracht der regelmäßig knapp bemessenen Fristen sollten Sie umgehend auf das Abmahnschreiben reagieren. Keinesfalls darf es als bloße "Abzocke" oder "unbeachtliche Massenabmahnung" ignoriert werden. Für den Fall der nicht fristgerechten Erfüllung der bezeichneten Forderungen wird deren gerichtliche Geltendmachung in Aussicht gestellt. Angesichts erheblicher Streitwerte, die bei kompletten Musikalben bis zu EUR 100.000 betragen können, ist dieses Risiko nicht zu unterschätzen. Es empfiehlt sich daher, bereits in einer außergerichtlichen Auseinandersetzung eine interessengerechte Lösung zu suchen. In vielen Fällen lässt sich zum Schutz Ihrer Rechte eine modifizierte Unterlassungserklärung durchsetzen, bei deren Erstellung Sie sich anwaltlich beraten lassen sollten.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Rasch erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99