Abmahnung Waldorf Rechtsanwälte - Random House GmbH– „Max von der Grün – Vorstadtkrokodile“

30.04.2010591 Mal gelesen
Max von der Grün's bereits 1977 erschienenes Kinderbuch "Vorstadtkrokodile" scheint bei Internet-Nutzern auch dieser Tage hoch im Kurs zu stehen, wenngleich auch nicht mehr in der gedruckten Fassung. Nachdem bereits die aktuelle Verfilmung Gegenstand kostenpflichtiger Abmahnungen aus dem Hause Waldorf war, verfolgen die Münchener Rechtsanwälte nunmehr auch die unerlaubte Verwertung des gleichnamigen Hörbuchs.
 
Den betroffenen Anschlussinhabern wird vorgeworfen, dass streitgegenständliche Werk in Filesharing-Netwerken wie "eMule" oder "µTorrent" ohne Erlaubnis zum Download angeboten und damit gegen geltendes Urheberrecht (§§15, 16, 19a UrhG) verstoßen zu haben. Als Rechteinhaberin wird die Random House GmbH angegeben.
 
Aus dieser Rechtsverletzung machen die Rechtsanwälte Waldorf Ansprüche auf Schadensersatz. Erstattung der Rechtsanwaltskosten und Unterlassung geltend. Insgesamt beläuft sich der geforderte Betrag auf  EUR 856.
 
Um die bezeichneten Forderungen zu untermauern enthält das Abmahnschreiben seitenlange Ausführungen zur Rechtslage. Es überrascht indes nicht, dass die zitierten Gerichtsentscheidungen allesamt zu Gunsten der Rechteinhaber ausfallen. Tatsächlich sind in der jüngsten Vergangenheit aber mehrere Beschlüsse und Urteile ergangen, die die Rechte der betroffenen Anschlussinhaber stärken.
 
Die Rechtslage ist keinesfalls so eindeutig, wie das Schreiben vermuten lässt. Dennoch sollte die Abmahnung nicht als bloße "Abzocke" oder "unbeachtliche Massenabmahnung" ignoriert werden. Bei fruchtlosem Ablauf der gesetzten Fristen droht die Geltendmachung der bezeichneten Ansprüche im Wege einer einstweiligen Verfügung. Häufig liegt der Abmahnung die Kopie einer entsprechenden Verfügung bei. Die Kosten eines solchen Verfahrens belaufen sich schnell auf mehrere tausend Euro.
 
Dabei ist zu beachten, dass im Falle einer Urheberrechtsverletzung ein Unterlassungsanspruch nach §97 Abs. 1 UrhG grundsätzlich besteht. Die dem Schreiben beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung ist allerdings rechtlich nachteilig verfasst. Mit Unterzeichnung werden die Rechtsverletzung und sämtliche geltend gemachten Ansprüche der Gegenseite anerkannt. Dies kann weitreichende finanzielle Konsequenzen haben. Zu beachten ist insoweit, dass sich die Unterlassungserklärung auf alle Werke erstreckt, an denen die Random House GmbH die ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte innehat.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Gemeinsam erarbeiten wir eine individuelle Verteidigungsstrategie.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99