Abmahnung der Rechtsanwälte U + C im Auftrag der Erotikindustrie - DigiProtect GmbH, Silwa Filmvertrieb AG

29.04.2010656 Mal gelesen
Die U + C Rechtsanwälte mahnen derzeit verstärkt die angebliche unerlaubte Verwertung rechtlich geschützter pornografischer Filmwerke in Internet-Tauschbörsen ab. Zu den vertretenen Rechteinhabern gehört neben der Silwa Filmvertrieb AG auch die DigiProtect GmbH. Das für Abmahnungen auf dem Filesharing-Sektor hinlänglich bekannte Frankfurter Unternehmen hat sich nach bekanntem Muster auch Verwertungsrechte an pornografischen Filmwerken übertragen lassen.
 
Gegenstand der Abmahnungen sind verschiedene pornografische Titel, die von den betroffenen Anschlussinhabern ohne die Einwilligung der Rechteinhaber in Filesharing-Netzwerken (insbesondere "BitTorrent") öffentlich zugänglich gemacht worden sein sollen. Aus dieser Rechtsverletzung machen die Rechtsanwälte U + C Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz gem. §97 UrhG geltend.
 
Die zur Abgeltung der Angelegenheit geforderten Pauschalbeträge belaufen sich auf EUR 650.
 
Zu beachten ist, dass der Anschlussinhaber für Rechtsverletzungen im Internet nach den Grundsätzen der Störerhaftung verantwortlich ist. Die in diesem Zusammenhang in dem Abmahnschreiben zitierte Rechtsprechung ist keinesfalls abschließend und teilweise überholt. In der jüngeren Vergangenheit wurden die Voraussetzungen einer haftungsrechtlichen Verantwortlichkeit von einigen Gerichten dahingehend präzisiert, dass eine Verletzung von Prüfungs- und Überwachungspflichten nur bei konkreten Anhaltspunkten für missbräuchliches Verhalten Dritter vorliegt. Dies ist in jedem Einzelfall sorgfältig zu prüfen.
 
Seit kurzem beobachten wir, dass die Rechtsanwälte U + C im Falle der nicht fristgerechten Zahlung die Media Inkasso GmbH & Co. KG mit der Einziehung der geltend gemachten Forderungen beauftragen. Als Folge dieses Vorgehens erhöht sich die ursprüngliche Hauptforderung um Zinsen und Inkassokosten, sodass insgesamt ein Betrag von EUR 788,19 in Rechnung gestellt wird. Abgemahnte sollten sich auch von dieser Drohkulisse nicht zur vorschnellen Erfüllung der bezeichneten Ansprüche bewegen lassen.
 
Von der Unterzeichnung der beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung kann nur nochmals ausdrücklich gewarnt werden. Damit verbunden ist die Anerkennung der vorgeworfenen Rechtsverletzung und sämtlicher Ansprüche. Eine unter Umständen mögliche vergleichsweise Einigung ist damit von vornherein ausgeschlossen. Häufig ergibt jedoch eine Überprüfung des Einzelfalles, dass die geforderten Beträge überzogen sind.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwälte U + C erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99