Abmahnung KSM GmbH – BaumgartenBrandt Rechtsanwälte - „The Warlords“ und „Babysitter Wanted“

29.04.2010993 Mal gelesen
Die Kanzlei BaumgartenBrandt ist im letzten Jahr verstärkt mit der Verfolgung vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen in Internet-Tauschbörsen in Erscheinung getreten. Derzeit mahnen die Berliner Rechtsanwälte Anschlussinhaber ab, denen die unerlaubte Verwertung der urheberrechtlich geschützten Filmwerke
 
 
sowie
 
 
vorgeworfen wird. Diese sollen in Filesharing-Netzwerken wie "eMule" oder "eDonkey2000" anderen Teilnehmern unerlaubt zum Download angeboten worden sein. Inhaberin der ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den streitgegenständlichen Filmwerken ist die KSM GmbH, ein Independent Label für die Produktion und Vermarktung von Filmen.
 
Aus dieser Rechtsverletzung macht die Kanzlei BaumgartenBrandt Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz geltend (§97 UrhG). Daneben wird die Erstattung der Rechtsanwaltskosten verlangt.
 
Dem Schreiben liegt die Kopie eines Auskunftsbeschlusses des LG Köln gem. §101 Abs.2, 9 UrhG bei.
 
Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird zur abschließenden außergerichtlichen Abgeltung der Angelegenheit die Zahlung eines pauschalen Betrages von EUR 850 gefordert. Dieser setzt sich aus Schadensersatz in Höhe von EUR 400 sowie den Kosten der Abmahnung von EUR 450 zusammen. Den Gegenstandswert beziffert die Kanzlei BaumgartenBrandt mit EUR 50.000.
 
Sollte diese Pauschale nicht gezahlt werden, wird die Geltendmachung deutlich höherer Schadensersatzforderungen und Anwaltskosten in Aussicht gestellt.
 
Angesichts der regelmäßig knapp bemessenen Fristen sollten Sie umgehend auf das Abmahnschreiben reagieren. Keinesfalls darf dieses als bloße "Abzocke" oder "unbeachtliche Massenabmahnung" ignoriert werden. Für den Fall der nicht fristgerechten Erfüllung der bezeichneten Forderungen wird deren gerichtliche Geltendmachung in Aussicht gestellt. Angesichts der erheblichen Streitwerte ist dieses Risiko keinesfalls zu unterschätzen. Es empfiehlt sich daher, bereits in einer außergerichtlichen Auseinandersetzung eine interessengerechte Lösung zu suchen. In vielen Fällen lässt sich zum Schutz Ihrer Rechte eine modifizierte Unterlassungserklärung durchsetzen, bei deren Erstellung Sie sich anwaltlich beraten lassen sollten.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwälte BaumgartenBrandt erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99