Abmahnung EuroVideo Bildprogramm GmbH - Rechtsanwalt Lihl

29.04.2010749 Mal gelesen
Auch die Vorweihnachtszeit ist nicht frei von urheberrechtlichen Abmahnungen.
Neben anderen geschützten Werken mahnt der Rechtsanwalt Lihl aus Postbauer - Heng derzeit für die EuroVideo Bildprogramm GmbH den nach §§ 16, 19a UrhG verbotenen, mit dem Download verbundenen Upload des Films - Tripping the rift-the movie? ab und macht sowohl Kostenerstattungs- als auch Unterlassungsansprüche nach dem Urheberrechtsgesetz geltend.
Wie an dieser Stelle bereits mehrfach ausgeführt sollten die geltend gemachten Ansprüche keinesfalls vorbehaltlos erfüllt werden. Damit wird unter Umständen viel Geld kampflos hergegeben (beachte den neuen § 97a UrhG) und zudem durch die Unterzeichnung der vorformulierten strafbewehrten Unterlassungserklärung die eigene Rechtsposition womöglich derart verschlechtert, dass weitere finanzielle Risiken drohen, die wesentlich höher sein können als die in der Abmahnung geforderten Ersatzansprüche.
Empfänger solcher Abmahnungen sollten sich deswegen unbedingt an einen fachkundigen Anwalt wenden, der Erfahrung mit Verteidigungen auf dem Gebiet des Urheberrechts hat. Denn gerade bei der in aller Regel unverzichtbaren Umformulierung der Unterlassungserklärung kommt es auf Feinheiten an, um Sie so weit wie möglich vor Folgeansprüchen zu schützen.
 
Sie können sich daher gerne jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl von Mandanten erfolgreich vertreten und wissen, wie eine optimale Verteidigungsstrategie auszusehen hat!
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99