Abmahnung Lihl Rechtsanwälte - Prokino Filmverleih GmbH – „Willkommen bei den Sch’tis“

29.04.20101057 Mal gelesen
Im Auftrag der Prokino Filmverleih GmbH mahnt die Kanzlei Lihl derzeit Anschlussinhaber ab, denen die unerlaubte öffentliche Zugänglichmachung des urheberrechtlich geschützten Filmwerkes
 
 
in Filesharing-Netzwerken wie "eDonkey2000", "eMule" oder "BitTorrent" vorgeworfen wird. Dadurch sei die Prokino Filmverleih GmbH in ihren Verwertungsrechten aus §§16, 19a UrhG verletzt. Aus dieser Rechtsverletzung macht die Kanzlei Lihl Ansprüche auf Unterlassung, Schadensersatz und Kostenerstattung geltend.
 
Der Anschlussinhaber sei im Wege eines gerichtlichen Auskunftsbeschlusses gem. §101 Abs.2 Nr.3, Abs.9 UrhG ermittelt worden. Eine Kopie des Beschlusses liegt dem Schreiben allerdings nicht bei. Die insoweit angefallenen Gerichtskosten werden mit EUR 200 beziffert.
 
Die Anwaltsgebühren beziffert Rechtsanwalt Christopher Lihl aufgrund eines Gegenstandswertes von EUR 30.000 auf EUR 1.005,40. Die Schadensersatzsumme soll in 5-stelliger Höhe liegen, wird aber nicht weiter konkretisiert. Zur außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit und Abgeltung der bezeichneten Ansprüche wird ein pauschaler Vergleichsbetrag von EUR 475 gefordert.
 
Für den Fall der nicht fristgerechten Zahlung oder Abgabe der beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung behält sich Rechtsanwalt Lihl die Geltendmachung deutlich höherer Ersatzansprüche vor.
 
Auch angesichts der typischerweise knapp bemessenen Fristen sollten abgemahnte Anschlussinhaber nicht vorschnell die geltend gemachten Ansprüche erfüllen. Oftmals ergibt eine Prüfung des Einzelfalles, dass die geforderten Beträge überzogen sind. Ist der Betroffene nicht selbst Täter der Urheberrechtsverletzung müssen die Voraussetzungen für das Eingreifen der urheberrechtlichen Störerhaftung tatsächlich vorliegen. Vor allem muss dringend vor der Unterzeichnung der beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung gewarnt werden. In der verwendeten Fassung stellt diese faktisch ein Schuldanerkenntnis dar. Eine möglicherweise günstige rechtliche Ausgangsposition würde damit aufgegeben. Zu beachten ist aber auch, dass im Falle einer tatsächlich begangenen Rechtsverletzung ein Unterlassungsanspruch des Rechteinhabers besteht. Dieser kann allerdings auch durch die Abgabe einer rechtswirksamen modifizierten Unterlassungserklärung erfüllt werden, bei deren Erstellung Sie kompetente anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen sollten.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Lihl erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99
 
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99