Waldorf Frommer Abmahnung für die Warner Bros. wegen dem Film "Man lernt nie aus"

Waldorf Frommer Abmahnung für die Warner Bros. wegen dem Film "Man lernt nie aus"
14.02.2016208 Mal gelesen
Hilfreiche Tipps zur Filesharing-Abmahnungen. Beratung auch am Wochenende.

Weiterhin werden sog. Filesharingverstöße (Bereitstellen/Upload geschützter Dateien) auf Portalen, wie eDonkey oder BitTorrent, durch namhafte Kanzleien, wie z. B. Waldorf Frommer, per Abmahnung verfolgt.

Konkret wird den Anschlussinhabern vorgeworfen, über Filesharingportale wie z.B. BitTorrent Filme wie „Man lernt nie aus“ bereitgestellt und zum Download angeboten zu haben. Der Rechteinhaber ist hier die Warner Bros. Entertainment GmbH.

"Man lernt nie aus" ist eine US-amerikanische Filmkomödie mit Robert De Niro, Anne Hathaway, Nat Wolff und Adam DeVine in den Hauptrollen. Er kam am 24. September 2015 in die deutschen Kinos.

Was wird verlangt?

1) Die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (eine vorgefertigte liegt dem Schreiben bei),

2) die Begleichung eines Vergleichsbetrags von 815,00 €, welcher sich aus Schadensersatz und Anwaltskosten zusammensetzt.

Durch die Setzung einer sehr knappen Frist sollen die Empfänger des Schreibens zu unüberlegtem und vorschnellem Handeln, sprich zum kommentarlosen Erfüllen der angeblichen Ansprüche, bewegt werden. Es macht allerdings mehr Sinn, zunächst Ruhe zu bewahren und besonnen zu bleiben.

In vielen Fallkonstellationen haftet der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung, da dieser den Verstoß gar nicht begangen hat (keine Täterhaftung), sondern vielmehr ein Dritter (Familienmitglieder, Mitbewohner, Freunde oder Bekannte). In diesen Fallkonstellationen bestehen einige Verteidigungsmöglichkeiten, um einer möglichen Haftung zu entgehen (keine Störerhaftung).

Es ist also zu klären:

1) Muss ich in meinem Fall überhaupt eine Unterlassungserklärung abgeben?

2) Muss ich in meinem Fall den geforderten Betrag bezahlen, und wenn ja, in welcher Höhe?

Nutzen Sie keine Standardvorlagen aus dem Internet, denn jeder Fall ist aufgrund zahlreicher Konstellationen und vielfältiger Rechtsprechung einzeln zu betrachten.

Beachten Sie:

  • Ruhig bleiben!
  • Nicht die Fristen verstreichen lassen.
  • Nicht selbst in Kontakt mit der Kanzlei Waldorf Frommer treten.
  • Keine Unterlassungserklärung (insbesondere keine Standardvorlagen aus dem Internet) unterzeichnen.
  • Keine Zahlungen leisten.

Was kann ich als Rechtsanwalt für Sie tun?

Bei der Vielzahl der Konstellationen und möglichen Rechtsfolgen empfiehlt es sich, sich fachkundig beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie uns (ggf. mit gleichzeitiger Übersendung ihrer Abmahnung):

per Telefon: 030-30881292

per Kontaktformular: klicken Sie hier

per Email: [email protected]

Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos.

Wir besprechen hier die genauen Umstände ihres konkreten Einzelfalls, und bauen dementsprechend eine auf Sie passende Verteidigungsstrategie auf.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.abmahnungsberater.de.