Die 100 Euro Deckelung ist nun in Kraft getreten - Folgen für die Abmahnungen von Negele Zimmel Kremer Greuter; Schindler Boltze, Simon und Partner, Kornmeier und Partner ?

04.09.20083643 Mal gelesen

Ab dem 1.9.2008 dürfen für Abmahnungen nicht mehr als EUR 100 Anwaltskosten geltend gemacht werden. Fraglich ist, wie sich diese Änderung auf die Abmahnungen von Negele Zimmel Kremer Greuter; Schindler Boltze; Simon und Partner auswirkt.

 

Datiert die Abmahnung vor dem 1.9.2008 wurde sie aber erst später zur Kenntnis genommen, etwa wegen einer urlaubsbedingten Abwesenheit, gilt die alte Rechtslage, dazu

 http://www.dr-wachs.de.  

 

Ab dem 1.9.2008 werden die Anwaltskosten für Abmahnungen auf  EUR 100 gedeckelt. Auch wenn hinsichtlich der Anwendbarkeit der Deckelung noch nicht alle Detailfragen geklärt sind, ist zumindest nach meiner Auffassung der Wille des Gesetzgebers eindeutig.

 

Zwar können weiterhin höhere Kosten an Schadensersatz geltend gemacht werden. Der Schadenseratzanspruch ist jedoch bei guter anwaltlicher Vertretung kaum durchsetzbar.

 

Fazit: Für viele Abgemahnte – nicht nur der genannten Kanzleien – besteht nun die Möglichkeit die Kosten einer Abmahnung im erträglichen Rahmen zu halten. Nutzen Sie die Möglichkeit einer anwaltlichen Beratung.