Abmahnung RAe Waldorf Frommer für die Warner Bros. Entertainment GmbH wegen der Serie "The Mentalist"

Abmahnung RAe Waldorf Frommer für die Warner Bros. Entertainment GmbH wegen der Serie "The Mentalist"
31.03.2015140 Mal gelesen
Sie haben eine Abmahnung erhalten der Kanzlei Waldorf Frommer? Nachfolgend ein Überblick zu den Verteidigungsmöglichkeiten.

Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München versendet auch vor Ostern im Namen der Warner Bros. Entertainment GmbH Abmahnungen an Internetanschlussinhaber für das Anbieten von urheberrechtlich geschützten Werken via z.B. BitTorrent oder eMule.

Der angebliche Rechtsverstoß wurde im Internet über Ermittlungssystem der ipoque GmbH erfasst, und die IP-Adresse zu dem dazugehörigen Internetanschluss zurückverfolgt. 

Es geht vorliegend um TV-Serie ”The Mentalist", welche im Herbst 2014 in die siebte Staffel gegangen ist.

Die Warner Bros. verlangt:

1) Die Abgabe einer Unterlassungserklärung.

2) Den Ersatz der Rechtsverfolgungskosten zzgl. Schadenersatz in Höhe von 815,00 €.

Die Rechtsauffassung, die im Schreiben dargelegt wird, ist nicht so klar auf Seiten des Rechteinhabers, wie es gerne behauptet wird. 

Das Wichtigste ist nunmehr:

1) Muss in meinem Fall überhaupt eine Unterlassungserklärung abgegeben werden?

2) Muss ich in meinem Fall die geforderte Zahlung leisten?

Zu empfehlen ist:

  • Ruhig zu bleiben!
  • Die Frist nicht verstreichen zu lassen,
  • Nicht in Kontakt mit der Kanzlei Waldorf Frommer zu treten, um Nachteile zu vermeiden
  • Keine Unterlassungserklärung (insbesondere keine Standardvorlagen aus dem Internet) zu unterzeichnen,
  • Keine Zahlungen zu leisten

Um die geltend gemachten Ansprüche zu prüfen:

Übermitteln Sie das vollständige Abmahnschreiben zusammen mit Ihrer Telefonnummer

per E-Mail an [email protected] oder

per Fax an 030-88498451.

Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos. Hier wird eruiert, wie das für sie bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Mehr Informationen zu Abmahnungen im Internet unter www.abmahnungsberater.de