Rhein Inkasso

Rhein Inkasso
13.01.2015273 Mal gelesen
Viele Internetanschlussinhaber werden Jahre nach einer Abmahnung mit einer Forderung von Rhein Inkasso konfrontiert

Rhein Inkasso

Das Unternehmen RGF Productions Limited beauftragt seit Jahren Anwalt Rainer Munderloh mit der Wahrung ihrer rechtlichen Interessen. In der Regel geht es in dem Verhältnis darum, Rechtsverletzungen an Erotikfilmen abzumahnen. In vielen Fällen konnte der Rainer Munderloh hier nicht erfolgreich sein und die ausstehenden Forderungen wurden durch die Abgemahnten nich gezahlt. Nun startet der Rechteinhaber einen zweiten Anlauf und hat die Forderungen an Rhein Inkasso abgetreten. Das Unternehmen Rhein Inkasso versucht nun die ausstehnden Geldbeträge einzufordern. Dieses Vorgehen ist kein Einzelfall und war schon bei den Vorläufern nicht von Erfolg gekröhnt. Gerade dann, wenn die Hauptforderung nicht zweifelsfrei ist, kann Rhein Inkasso nicht viel Druck aufbauen. Ziel einer Verteidigung gegen Rhein Inkasso bei Forderungen aus alten Abmahnfällen ist es, die Forderung einfach zurückzuweisen.

Was wird von Rhein Inkasso gefordert?


Die Forderung besteht aus drei Bestandteilen:

  • 1. Schadenersatz wegen Verstoßes gegen das Urhebergesetz in Höhe von 1653,30 Euro. Oftmals liegt die Abmahnung mehrere Jahre zurück.
  • 2. Verzugszinsen in Höhe von 197,64 (Dieser Anteil variiert und ist hier nur Beispielhaft für einen etwa zweieinhalb jährigen Zeitraum genannt)
  • 3. Inkassokosten in Höhe von 215,00 Euro.


Wenn auch Sie mit einer Forderung von Rhein Inkasso im Auftrag der RGF konfrontiert werden, dann handeln Sie zeitnah. Lassen Sie die Fristen nicht verstreichen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an die Dr. Wachs Rechtsanwälte. Wie konnten in der Vergangenheit bereits vielen Mandanten gegen Inkasso Unternehmen helfen. Unsere Dienste bieten wir hier für einen vorher festgelegten Pauschalbetrag an, der vor der Beauftragung mitgeteilt wird. Wenden Sie sich an uns im Rahmen der kostenlosen Ersteinschätzung und Dr. Wachs bespricht die Angelegenheit mit Ihnen.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte