Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Dom Hemingway

Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Dom Hemingway
18.08.2014261 Mal gelesen
Haben auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen des Films Dom Hemingway im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH

Alleine der Trailer des Films Dom Hemingway kann bei Youtube mehr als 1,5 Millionen Views verzeichnen. Dementsprechend groß wird wohl das Interesse der Fans für den vollständigen Film sein.  Wer Jude Law und englische Gangster-Filme mag, der wird in jedem Fall auf seine Kosten kommen. Jedoch nur dann, wenn vor Filmgenuß auch investiert wurde. Diejenigen, die meinen den Film umsonst in Peer-to-Peer Netzwerken herunterladen zu können, die finden sich ganz schnell und unverhofft näher an juristischen Problemen als es ihnen lieb ist und zahlen drauf.


Denn der Rechteinhaber des Films Dom Hemingway hat eine Ermittlungsfirma damit beauftragt, die angebliche Rechtsverletzung an dem film abzumahnen. Im Rahmen dieser Abmahnung macht die Gegenseite Schadensersatz und Unterlassungsansprüche geltend.

Pauschal, ungeprüft und vorschnell sollten diese Ansprüche nicht erfüllt werden. Es besteht durchaus die Möglichkeit, sich gegen die Abmahnung zu wehren.

Ziel einer Verteidigung durch einen Anwalt ist es, dass der Abgemahnte so wenig Kosten wie möglich hat und eine optimal angepasste Unterlassungserklärung abgeben wird. Vor einer Inanspruchnahme anwaltlicher Dienste bietet die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte die Möglichkeit einer kostenlosen, telefonishen Ersteinschätzung an. In diesem Telefonat berät Dr. Wachs Abgemahnte zu den Chancen, Risiken und Kosten einer außergerichtlichen Verteidigung. Die Kanzlei Dr. Wach Rechtsanwälte vertritt für einen vorher festgelegten Pauschalbetrag. Nach dem informierenden Gespräch kann der Empfänger der Abmahnung von Waldorf Frommer für Dom Hemingway entscheiden, was da Beste für ihn ist.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte