Waldorf Frommer Abmahnung – So sollten Sie jetzt handeln

Waldorf Frommer Abmahnung – So sollten Sie jetzt handeln
01.08.2014393 Mal gelesen
Momenten kursieren wieder Waldorf Frommer Abmahnungen mit der Überschrift "Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss" für zahlreiche Rechteinhaber. Für das Filesharing von 1 Film werden € 815,00 gefordert. Diese Waldorf Frommer Abmahnungen sind jedoch oft unberechtigt.

Wenn Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen des angeblichen Anbietens einer TV-Serie wie z. B. Person oft Interest, Shameless oder Vampire Diares oder eines Films wie z. B. Philomena erhalten haben, müssen Sie sorgfältig prüfen lassen, ob Sie als Anschlussinhaber überhaupt haften. Viele Abgemahnten werden nämlich zu Unrecht abgemahnt.

Wann haftet der Anschlussinhaber bei einer Waldorf Frommer Abmahnung?

Nicht immer und schon gar nicht automatisch. Eine Waldorf Frommer Abmahnung ist zwar weder Betrug noch Abzocke. Sobald andere Personen den Internetanschluss nutzen, entfällt die Tätervermutung. Wenn der Anschlussinhaber keine Pflichten verletzt hat, entfällt sogar die Vermutung der Störerhaftung mit dem Ergebnis, dass der Anschlussinhaber überhaupt nicht haftet.

Wie Anwälte raten dazu, erstmal eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben. Was ist hiervon zu halten?

Das ist eine glatte Falschberatung Geben Sie als Unschuldiger bei einer Waldorf Frommer Abmahnung niemals eine modifizierte Unterlassungserklärung ab. Jede Unterlassungserklärung ist lebenslang gültig und kann Vertragsstrafen von € 5.000,00 pro Verstoß auslösen.

Mir wurde geraten, € 150,00 an Waldorf Frommer zu überweisen

Die bringt rein gar nichts, außer, dass Sie hiermit die Schuld anerkannt haben und vermutlich einer der ersten sein wird, der von Waldorf Frommer eine Zahlungsklage über den Restbetrag erhält.

Waldorf Frommer Abmahnung - Was tun?

Machen Sie keine Experimente und lassen Sie von Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. genau prüfen, ob Sie haften, also eine modifizierte Unterlassungserklärung überhaupt abgeben müssen. Wenn nicht, so haben Sie die besten Chancen, nichts bezahlen zu müssen und später auch nicht verklagt zu werden.

Gerne hilft Ihnen Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. Er hat Erfahrung mit über 17.000 Filesharing Abmahnungen und weiß, was zu tun ist. Gerne können Sie sein kostenloses Erstgespräch von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr nutzen.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A.

Telefon: 07171 - 18 68 66
Mail: [email protected]
Web: www.abmahnungs-abwehr.de

Die Anwaltskanzlei Hechler bietet Ihnen:

  • Erfahrung aus über 17.000 Abmahnungen 
  • Bundesweite Vertretung
  • Faire Pauschalpreise