Abmahnung von Waldorf Frommer für den Film „The Lego Movie “ von Warner Bros. Entertainment GmbH

Abmahnung von Waldorf Frommer für den Film „The Lego Movie “ von Warner Bros. Entertainment GmbH
09.07.2014584 Mal gelesen
Abmahnung von Waldorf Frommer für den Film „The Lego Movie “ von Warner Bros. Entertainment GmbH

Aktuell mahnt Waldorf Frommer für den Rechteinhaber Warner Bros. Entertainment GmbH durch illegale Downloads verursachte Rechtsverletzungen am Film „The Lego Movie“ ab. Dies ist ein Film, der zwar ohne Altersbeschränkung freigegeben ist, jedoch in der Handlung manchem Erwachsenenfilm die Stirn bieten kann. Er wird auch für die den Nachwuchs in die Kinos begleitenden Eltern gedacht gewesen sein, denn welcher vierjährige versteht Parodien auf Superman, Green Latern oder Batman oder Anspielungen auf den Blockbuster Martix? Die englische Sprecherin der von Seitenhieben fast ungeschoren Figur Wonder Woman ist die zauberhafte Cobie Smulders, allen bekannt aus der Serie How I Met Your Mother, wo sie Robin Scherbatsky darstellte.

Unmissverständlich verlangt Waldorf Frommer von allen Empfängern der Abmahnung die Zahlung von 815,00 EUR und die Abgabe einer Unterlassungserklärung, die hierzu gesetzte Frist ist recht kurz: Das Datum des Schreibens und die Frist zur Abgabe der Erklärung liegen nur 11 Tage. Es ist zu bedenken, dass das Schreiben ggf. erst am Tag nach Fertigung versendet wird und die Post zwar mit der Zustellung am Folgetag wirbt, diese aber oft erst zwei, drei Tage später eintritt. Somit verbleibt oft nur eine knappe Woche manchmal gar nur 2-3 Werktage zur Prüfung, ob die Unterlassungserklärung abgegeben werden muss.

Niemand sollte sich in Sicherheit wiegen, dass die Frist viel zu kurz ist, um wirksam zu sein. Unangemessen kurze Fristen laufen erst nach Ablauf einer längeren Zeitspanne ab, die o.g. Frist ist jedoch nach der Rechtsprechung hinreichend lang. Denn im Raum steht der Erlass einer einstweiligen Verfügung, falls der Empfänger sich weigert, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Und im einstweiliegen Verfahren ticken die Uhren anders, sozusagen schneller. Ohne in Panik zu verfallen sollten alle Empfänger einer Abmahnung für „The Lego Movie“ prüfen, ob die Abgabe der Unterlassungserklärung für sie zwingend ist oder ob eine der Ausnahmen auf sie zutrifft. Dies kann trotz der vermeintlichen Aufklärung im Internet durch nur ein versierter Anwalt sagen.

Der Vorteil seiner Auskunft ist, dass er für seinen Ratschlag auch haftet. Und Sie haben auch noch nach 2 Monaten einen echten Ansprechpartner. Dies tut das Internet nicht, auch nicht wenn es um die Frage der Zahlung des von Waldorf Frommer  verlangten Betrages in Höhe von 815,00 EUR wegen des Films „Lego The Movie“, geht. Vertrauen Sie auf die Erfahrung der Anwälte der Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte, wir helfen gern kompetent und bundesweit.