Abmahnung für den Film „Die Bestimmung – Divergent“ durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer namens der Tele München Fernseh GmbH + Co.

Abmahnung für den Film „Die Bestimmung – Divergent“ durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer namens der Tele München Fernseh GmbH + Co.
04.07.20141074 Mal gelesen
Abmahnung Waldorf Frommer für den Film „Die Bestimmung – Divergent“

Die Tele München Fernseh GmbH + Co. lässt einen weiteren Film durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer wegen Urheberrechtsverletzung durch Nutzung von Tauschbörsen im Internet abmahnen.

Bei dem Film „Die Bestimmung – Divergent“ handelt es sich um den ersten Teil einer dreibändigen Romanreihe einer amerikanischen Autorin. Mit der Abmahnung durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer für die Verfilmung des ersten Bandes „Die Bestimmung – Divergent“ wird dem abgemahnten Anschlussinhaber eröffnet, dass über seinen Internetanschluss durch Nutzung einer illegalen Tauschbörse im Internet, eine Urheberrechtsverletzung an diesem Film begangen wurde.
Um die Angelegenheit zu bereinigen, wird der abgemahnte Anschlussinhaber zur Abgabe einer vorgefertigten Unterlassungserklärung aufgefordert und die Angelegenheit durch Zahlung einer Pauschale in Höhe von EUR 815,00 zu beenden.
In dem ausführlichen Abmahnschreiben von Waldorf Frommer sind eine Vielzahl von Gerichtsentscheidungen aufgeführt, die dem Adressaten den Eindruck vermitteln sollen, dass eine Verteidigung gegen die Abmahnung erfolglos sein dürfte. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Gerade im Bereich der illegalen Tauschbörsennutzung im Internet entwickelt sich die Rechtsprechung ständig weiter. Urteile die drei bis vier Jahre alt sind, würden heute wohl nur noch selten noch einmal so ausgeurteilt werden. Aktuell musste sich das oberste deutsche Zivilgericht bereits mehrfach innerhalb kurzer Zeit mit im Internet begangenen Urheberrechtsverletzungen befassen.

Mit der Entscheidung „Bearshare“ des BGH (I Z 169/12) hat das Gericht aufgezeigt, welche Möglichkeiten zur Verteidigung gegen eine solche Abmahnung bestehen.
Abgemahnten Anschlussinhabern kann daher nur dringend empfohlen werden, sich mit kühlem Kopf gegen eine solche Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer zu wehren. Bei einer sachgemäßen Verteidigung lassen sich regelmäßig sinnvollere Ergebnisse erzielen, als es nach dem Lesen der Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer den Anschein hat.

Daher sollte weder die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung vorschnell unterschrieben, noch die Summe in Höhe von EUR 815,00 kommentarlos akzeptiert werden. Haben auch Sie ein solches Abmahnschreiben erhalten und suchen Sie die richtige Strategie, sich erfolgreich zu verteidigen, stehen wir mit Rat und Tat gerne zur Verfügung. Im Rahmen einer kostenfreien telefonischen Ersteinschätzung können Sie uns werktags von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr gerne kontaktieren.