Abmahnung RAe Sasse und Partner für die WVG Medien GmbH wegen der 4. Staffel der TV-Serie „Walking Dead“ -800 €-

Abmahnung RAe Sasse und Partner für die WVG Medien GmbH wegen der 4. Staffel der TV-Serie  „Walking Dead“ -800 €-
09.04.2014172 Mal gelesen
Serienfans aufgepasst! Sasse und Partner mahnen weiterhin die angebliche Verbreitung der Serie "Walking Dead" ab. Gegenstand ist die aktuellste Staffel 4. Sollten Sie betroffen sein, wir beraten Sie umgehend und ihren Bedürfnissen entsprechend.

Weiterhin verfolgt die Rechtsanwaltskanzlei Sasse und Partner aus Hamburg im Auftrag der WVG Medien GmbH von Internetnutzern begangene Urheberrechtsverletzungen.

Gegenstand der aktuellen Abmahnungen sind die einzelnen Folgen der vierten Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie „Walking Dead“, in denen sich die Protagonisten ständig weiterer Zombieangriffe erwehren müssen.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen, sich einzelne Serien über ihren Internetanschluss von einem Filsharingnetzwerk heruntergeladen und diese damit zugleich ohne Berücksichtigung von Urheberrechten Dritten zum Download zu Verfügung gestellt zu haben.

Innerhalb einer kurzen Frist verlangt die Kanzlei die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und im Rahmen eines Vergleichsangebots die Zahlung eines Schadensersatz und die Erstattung der Anwaltskosten in Höhe von pauschal 800 €.

So klar wie die Sachlage in den Abmahnschreiben dargelegt wird, ist sie nur äußerst selten. Haben Sie auch eine solche Abmahnung erhalten, so

 
  • Ignorieren Sie die Abmahnung nicht und beachten die gesetzte Frist
  • Nehmen Sie keinen Kontakt mit der Anwaltskanzlei Sasse und Partner auf
  • Unterschreiben Sie keinesfalls eine Unterlassungserklärung
  • Nehmen Sie keine Zahlung ohne Absprache vor
  • Holen Sie sich anwaltlichen Rat ein

Achtung: Es drohen Folgeabmahnungen, wenn Sie die ganze Staffel heruntergeladen haben sollten, die Abmahnung aber nur einzelne Folgen der Staffel betrifft.

 Wir prüfen das Abmahnschreiben:

Übermitteln Sie uns zu diesem Zweck das Abmahnschreiben zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an [email protected] oder per Fax an 030-88498451.

Für ein erstes kostenloses telefonisches Beratungsgespräch werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Unser Ziel ist es nach einer Beleuchtung Ihres Einzelfalles die Abmahnkosten deutlich zu reduzieren bzw. gänzlich abzuwenden.

Lassen Sie sich beraten, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Rechtsanwalt Sascha Tawil

  • Spezialisierung auf Abmahnungen
  • Deutschlandweite Hilfe
  • Faire Pauschalpreise

Mehr Informationen zu Abmahnungen im Internet unter www.abmahnungsberater.de