Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen des Films Wolverine: Weg des Kriegers für das Unternehmen 20th Century Fox Home Entertainment:

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen  des Films Wolverine: Weg des Kriegers für das Unternehmen 20th Century Fox Home Entertainment:
13.01.2014243 Mal gelesen
Haben auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten? Wird auch Ihnen vorgeworfen, den Film Wolverine: Weg des Kriegers unerlaubt in einem Peer-to-Peer Netzwerk verbreitet zu haben? Dieses ist kein Einzelfall:

für den Rechteinhaber 20th Century Fox geht die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer gegen Internet Anschlussinhaber vor, denen im Rahmen einer Abmahnung zur Last gelegt wird, die Rechte an dem Film Wolverine: Weg des Kriegers verletzt zu haben, indem das Filmwerk unerlaubt in einem Netzwerk verbreitet wurde. Die Folgen solch eine Abmahnung sind weit reichend: wegen der angeblichen Rechtsverletzung fordert die Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag des Rechteinhabers die Zahlung von 600 € Schadenersatz und 215 € Anwaltskosten. Hinzu soll der Betroffene eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. In der Abmahnung geht die Gegenseite erstmal grundlegend von der Annahme aus, dass die Rechtsverletzung von dem Anschlussinhaber begangen wurde. Dem Anscheinsbeweis nach ist dieses auch zulässig. Auf der anderen Seite ist jedoch auch zulässig, dass der Betroffene sich gegen diesen Vorwurf wehrt, sollte etwa die Rechtsverletzung nicht begangen haben. Doch auch wenn die Rechtsverletzung direkt vom Anschlussinhaber und nicht von Dritten begangen wurde, besteht die Möglichkeit, sich gegen die Abmahnung wegen zu Wolverine: Weg des Kriegers zu wehren.

Nach dem Erhalt der Abmahnung von Waldorf Frommergeht es darum, sich erst einmal grundlegend über die absehbaren Chancen, Risiken und Kosten einer außergerichtlichen Verteidigung zu informieren. Denn wer sich gegen eine Abmahnung wehrt, der tut dieses in erster Linie außergerichtlich. Hierbei geht es darum, sich abschließend mit der Gegenseite so zu einigen, dass es für beide Seiten ein akzeptables Ergebnis ist. Hierfür muss der Einzelfall kritisch durch einen Anwalt geprüft werden, um Argumente herauszuarbeiten, die eine in Kräftigung der Vorwürfe möglich macht. Ziel hierbei sollte immer sein, dass der abgemahnte so wenig Kosten wie möglich hat und eine optimal formulierte Unterlassungserklärung abgibt. Wer meint, sich ohne Beratung und ohne ausgiebige Informationssammlung gegen die Abmahnung wehren zu können, der läuft Gefahr noch Jahre später durch die Kanzlei Waldorf Frommer etwa gerichtlich belangt zu werden. Es ist aktuell keine Seltenheit, dass die Anwälte aus München gegen diejenigen gerichtlich vorgehen, die vor Jahren nicht oder nicht ausreichend eine Abmahnung reagiert haben.

Daher sollte der aktuelle Fall nicht auf die leichte Schulter genommen werden und es sollte angemessen reagiert werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass vorschnell und unüberlegt die Ansprüche der Gegenseite erfüllt werden. Die Praxis hat gezeigt, dass eine Verteidigung und Abwehr der Forderung aus der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Wolverine: Weg des Kriegers gute Chancen hat. Gerade angesichts aktueller Gesetzesänderung es ist notwendig, die Abmahnung formal zu prüfen. In einer Einzelfallprüfung können oftmals entlastende Argumente herausgearbeitet und im Rahmen einer Verteidigung angebracht werden.

In der Abmahnung von Waldorf Frommer sind Fristen gesetzt. Diese sollten in jedem Fall eingehalten werden. Nur so kann die noch gute Ausgangslage gehalten werden.

Wenn auch Sie mit einer Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für Wolverine: Weg des Kriegers konfrontiert werden, dann können Sie sich gerne im Rahmen der kostenlosen, telefonischen Ersteinschätzung an die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte wenden. In diesem ersten Telefonat berät Dr. Wachs zu einer möglichen Vorgehensweise gegen die Abmahnung. Unter der Rufnummer 040 411 88 15 70 stehen die Dr. Wachs Rechtsanwälte zur Verfügung.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte