Abmahnung der Carvus Law Anwälte wegen des Films Mutti Report Ob schlank, ob drall, **** sind sie all

Abmahnung der Carvus Law Anwälte wegen des Films Mutti Report Ob schlank, ob drall, **** sind sie all
04.12.2013421 Mal gelesen
Haben auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Carvus Law für den Film Mutti Report – Ob schlank, ob drall, **** sind sie all“ erhalten? Werden auch von ihnen 1250,00 Euro gefordert?

Für den Rechteinhaber Silwa Filmvertrieb GmbH (seit dem 9.7.2013 firmierend unter „Videorama“) geht die Rechtsanwaltskanzlei Carvus Law gegen Internetanschlussinhaber vor, denen im Rahmen einer Abmahnung zur Last gelegt wird, den Film „Mutti Report – Ob schlank, ob drall, **** sind sie all“ in Internet heruntergeladen und damit zeitgleich verbreitet zu haben. Den Vorwürfen nach muss sich der Betroffene nun mit einer „Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung“, „Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung“ und der „Aufforderung zur Zahlung von Kostenerstattung und Schadensersatz“ auseinandersetzen. Es wird deutlich dass die Forderung der Abmahnung von CarvusLaw wegen Mutti Report – Ob schlank, ob drall, **** sind sie all“ aus mehreren Anteilen besteht.

In der Abmahnung wird zu aller erst reichlich mit Zahlen jongliert. Es werden Rechnungen aufgestellt, wonach der Betroffene eigentlich 2303,88 € zu zahlen hätte. Angeblich abgemildert fordert die Kanzlei Carvus in der Abmahnung für Mutti Report – Ob schlank, ob drall, geil sind sie all“ dann letztendlich einen Betrag in Höhe von 1250 €.

Selbst für aktuelle Hollywoodstreifen und die neuesten Block-Buster wurden in der Regel Beträge bis zu maximal 1000 € gefordert. Immer dann jedoch, wenn es sich um einen erotischen Spielfilm handelt, steigen die geforderten Kosten der Abmahnung enorm in die Höhe. Daher sollte die CarvusAbmahnung für Mutti Report - Ob schlank, ob drall, geil sind sie all“ kritisch durch einen Anwalt geprüft werden.

Nach dem Erhalt der Abmahnung geht es darum, vor erst nichts zu unterzeichnen und sich ausgiebig über die Chancen, Risiken und Kosten einer außergerichtlichen Verteidigung zu informieren. Um Betroffene in der Entscheidungsfindung zu unterstützen, bieten die Dr. Wachs Rechtsanwälte die Möglichkeit einer kostenlosen, telefonischenErsteinschätzung an. In diesem Gespräch berät Dr. Wachs mit dem Abgemahnten die weitere Vorgehensweise. Die außergerichtliche Verteidigung bieten die Dr. Wachs Rechtsanwälte für einen vorher festgelegten Pauschalbetrag. Ein Kostenrisiko ist somit minimiert.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte