Abmahnung Waldorf Frommer Feuchtgebiete Majestic Film GmbH

Abmahnung Waldorf Frommer Feuchtgebiete Majestic Film GmbH
24.09.2013266 Mal gelesen
Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte wegen des Films Feuchtgebiete im Auftrag der Majestic Film GmbH

Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer mahnt im Auftrag der Majestic Film GmbH Internetanschlussinhaber ab, denen zur Last gelegt wurde, die Rechte an dem Film Feuchtgebiete dadurch verletzt zu haben, indem der Film in einem Peer-to-Peer Netzwerk verbreitet wurde. Bei dem Film handelt es sich um die skandalträchtige Verfilmung des gleichnamigen Romans der Erfolgsautorin Charlotte Roche. Das Unbehagen, welches bei den Zuschauern wohl durch so manche Szene hervorgerufen wird, bleibt bei dem Erhalt einer Abmahnung wahrscheinlich nicht aus.

Worum geht es in der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Feuchtgebiete?

Wie dem Abmahnschreiben zu entnehmen ist, wird dem Anschlussinhaber vorgeworfen, dass über seine Internetverbindung das Filmwerk  Feuchtgebiete Dritten zum Download angeboten wurde. Dem Anscheinsbeweis nach geht die Kanzlei Waldorf Frommer in der Abmahnung erst einmal davon aus, dass der Anschlussinhaber die Rechtsverletzung selber begangen hat. Nicht immer sind die Fälle jedoch so einfach gelagert, wie es in den Abmahnungen dargestellt wird. Oftmals haben Dritte mit oder ohne Wissen des Anschlussinhabers die jeweilige Rechtsverletzung begangen.

Die Rechtsverletzung an dem Film Feuchtgebiete wurde durch eine sogenannte Ermittlungsfirma angeblich beweissicher festgestellt. Da die Ermittlungskette an der „Haustür“ des Anschlussinhabers endet, kann nicht exakt festgestellt werden, wer die Rechtsverletzung begangen hat. Eine anwaltliche Vertretung und mögliche Abwehr der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Feuchtgebiete ist hinsichtlich dieser Umstände in vielen Fällen ratsam.

Was wird in der Waldorf Frommer Abmahnung für Feuchtgebiete gefordert?

Der Betroffene wird aufgefordert, widerrechtlich erlangte Kopien zu vernichten und den Film Feuchtgebiete nicht mehr im Internet zu verbreiten. Dieses hat er mit der Abgabe einer Unterlassungserklärung zu bekräftigen. Der Abmahnung wegen Feuchtgebiete ist bereits eine Unterlassungserklärung beigefügt. Diese muss und sollte jedoch nicht ohne anwaltliche Beratung verwendet werden. Die in Abmahnungen mitgeschickten Erklärungen sind oft zu weit gefasst. Weiter wird der Abgemahnte aufgefordert, Schadensersatz und Anwaltskosten zu zahlen. Auch diese Ansprüche sollten unter Berücksichtigung der individuellen Umstände und der aktuellen Rechtsprechung durch einen Anwalt kritisch bewertet werden. Ziel hierbei ist es, unberechtigte Anteile zurückzuweisen.

Was bieten die Dr. Wachs Rechtsanwälte im Falle der Waldorf Frommer Abmahnung wegen Feuchtgebiete?

Die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte ermöglicht Abgemahnten, ihr Anliegen im Rahmen einer kostenlosen, telefonischen Ersteinschätzung zu besprechen. In diesem Telefonat geht es um die absehbaren Chancen, Risiken und Kosten einer außergerichtlichen Verteidigung. Die Verteidigung bietet Dr. Wachs für einen vorher festgelegten Pauschalbetrag, der bereits im ersten Gespräch mitgeteilt wird.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte

Telefon: 040 411 88 15 70

Fax: 040 411 88 15 77

E-Mail: [email protected]