Abmahnung WSYC für ReFX Audio wg. "Nexus 2" und Waldorf Frommer für Warner Bros. wg. "Hang Over 3"

Abmahnung WSYC für ReFX Audio wg. "Nexus 2" und Waldorf Frommer für Warner Bros. wg. "Hang Over 3"
15.07.2013297 Mal gelesen
Rechteinhaber lassen über ihre Anwaltskanzleien zur Zeit u.a. folgende Werke abmahnen. Nexus 2 (ReFX Audio) und Hang Over 3 (Warner Bros.)

Zur Zeit gehen Anfragen bei uns ein, welche folgenden Abmahnungen zugrunde liegen:

Abmahner: WeSaveYourCopyrights
Auftraggeber:ReFX Audio
Werk: Nexus 2

Abmahner: Waldorf Frommer
Auftraggeber: Warner Bros.
Werk: "Hang Over 3"

Die Kanzleien fordern im Namen ihrer Auftraggeber für die angebliche Urheberrechtsverletzung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Weiter wird die Zahlung eines pauschalisierten Betrages als „Vergleich“ in Höhe von 956,00 € (Waldorf Frommer) und im Falle von WeSaveYourCopyright stolze 3.000,00 € (!) gefordert. Dieser soll Kosten für Anwaltskosten, Schadenersatz und Ermittlungskosten enthalten.

Die Abmahnkanzlei behauptet in der Abmahnung, dass ein Upload vom Internetanschluss des Abgemahnten dokumentiert wurde. Der Name des Anschlussinhabers soll über einen sog. Hashcode ermittelt worden sein.

Bitte beachten Sie nunmehr folgendes:

 
  • Es kann nicht oft genug gesagt werden, dass unbedingt Fristen eingehalten werden müssen und Eigeninitiative hier ausnahmsweise fehl am Platz ist.
  • Kontaktieren Sie den Abmahner niemals selbst! Sondern schaffen Sie Waffengleichheit.
  • Die Wissens- und Machtverhältnisse zwischen den Anwälten, die sich den ganzen Tag praktisch ausschließlich mit Abmahnungen beschäftigen und Endverbrauchern sind einfach zu ungleich verteilt.
  •  Halten Sie sich auch fern von Halbwahrheiten und gut gemeinten Tipps und Vorlagen für Erklärungen in sog. Internetforen. Dies kann erfahrungsgemäß ein teures Nachspiel haben. Anwaltliche Hilfe ist gerade im Urheberrecht angezeigt.
  •  Soweit sie nachweislich selbst die angebliche Urheberrechtsverletzung nicht begangen haben, sondern jemand Drittes, ist der geforderte Schadenersatz ggf. nicht zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, ist jedoch fachmännische Hilfe und v.a. gute Argumentation erforderlich!
 

Nun steht die richtige Reaktion im Vordergrund, welche wie nachfolgend aussehen könnte bzw. sollte:

Übermitteln Sie uns zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an [email protected] oder per Fax an 030-88498451.

Wir kennen diesen Abmahner sehr gut und wissen, wie auf derartige Abmahnungen zu reagieren ist.

Unser Ziel: Nichts oder Weniger an die Abmahnkanzlei zu bezahlen.

Profitieren Sie hier von unserer Erfahrung, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Wir werden uns umgehend mit ihnen in Verbindung setzen. Das telefonische Erstgespräch ist kostenlos.

Rechtsanwalt Sascha Tawil

Notfall-Telefon: 030-30881292

  • Spezialisierung auf Filesharing-Fälle
  • Deutschlandweite Hilfe
  • Faire Pauschalpreise

Mehr Informationen zu Abmahnungen im Internet unter www.abmahnungsberater.de.